18.02.2004 | 14:50

"Donau NÖ Tourismus GmbH" wählte Aufsichtsratsvorsitzenden

Landes-Tourismusmanager Klaus Merkl einstimmig gewählt

Seit Juni des Vorjahres werden die Tourismusverbände entlang der niederösterreichischen Donau unter der Dachmarke "Destination Donau Niederösterreich" durch die "Donau Niederösterreich Tourismus GmbH" gemeinsam vermarktet. Die Initiative zu diesem Zusammenschluss ging von Niederösterreichs Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Ernest Gabmann aus. Kürzlich wurde Landes-Tourismusmanager Klaus Merkl einstimmig zum Aufsichtsratsvorsitzenden der "Donau Niederösterreich Tourismus GmbH" gewählt. Durch diesen Schritt konnte die im Vorjahr gestartete Umstrukturierung nun abgeschlossen werden.

Klaus Merkl ist seit 1995 Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung. Als solcher setzt er sich vor allem für die touristische Entwicklung und Positionierung des Bundeslandes ein. Mit rund 800 Veranstaltungen war der von ihm ins Leben gerufene "Weinherbst" im vergangenen Jahr die größte Initiative für den Weintourismus in Europa. 2003 konnte in Niederösterreich unter Merkl als Geschäftsführer außerdem eine Steigerung der Nächtigungszahlen um 2,4 Prozent erreicht werden.

Als Stellvertreter Merkls in dessen neuer Position als Aufsichtsratsvorsitzender der "Donau Niederösterreich Tourismus GmbH", an der auch das Land Niederösterreich als Gesellschafter beteiligt ist und deren Sitz in Spitz an der Donau ist, fungieren Vizebürgermeister Mag. Wolfgang Derler und Spartenobmann-Stellvertreter Erich Stoiber.

Nähere Informationen: Niederösterreich-Werbung, Mag. Jutta Zachar, 1010 Wien, Fischhof 3/3, Telefon 01/536 10-6134, e-mail zachar@noe.co.at, www.niederoesterreich.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung