16.02.2004 | 10:28

Machbarkeitsstudie für Schaugarten Emmersdorf

Landesregierung genehmigt 22.172 Euro Förderung

Wichtiger Bestandteil der von Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka initiierten Aktion „Natur im Garten“ ist die laufende Verwirklichung von Schaugärten. „Derzeit haben wir in Niederösterreich bereits über 30 Schaugärten. Dort kann man die ‚Natur im Garten’-Linie besichtigen“, hält dazu Sobotka fest. Nun ist auch geplant, in Emmersdorf (Bezirk Melk) einen solchen zu errichten. Dazu wird ein externes Beraterteam mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie beauftragt. Es soll abgeklärt werden, ob der Schaugarten als eigenständiges touristisches Produkt positioniert werden kann und die geplante Ausrichtung dem Konzept „Weltgarten Wachau“ entspricht. Weiters wird entschieden, ob der hochwassergefährdete Standort eine dauerhafte Einrichtung zulässt.

Die NÖ Landesregierung hat kürzlich für das EURO FIT-Projekt „Machbarkeitsstudie Schaugarten Emmersdorf“ eine Förderung in der Gesamthöhe von 22.172 Euro genehmigt. Dieser Betrag setzt sich aus 8.314 Euro Regionalfördermitteln und 13.858 Euro EU-Fördermitteln aus dem EAGFL-Fonds zusammen. Insgesamt ist das Vorhaben mit 27.716 Euro veranschlagt.

Insgesamt soll durch die Inszenierung der Wachau als „Weltkulturgarten“ eine klare Steigerung der Wertschöpfungsrelevanz erzielt werden. Ziel ist es, durch den Ausbau des Tourismus die Gemeinden in der Wachau wirtschaftlich zu stärken. Auch die Förderung der zeitgenössischen regionalen Kulturinitiativen und eine Steigerung des Bekanntheitsgrads der Wachau werden angestrebt. Dadurch soll es zu einer besseren Aufteilung der Besucherströme kommen.

Nähere Informationen: Marktgemeinde Emmersdorf, Telefon 02752/714 69.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung