27.01.2004 | 10:43

ÖPUL 2000: Letzte Möglichkeit zur Anmeldung für Bauern

Prämien für Naturschutzmaßnahmen

Das Programm für umweltgerechte Landwirtschaft (ÖPUL) 2000 geht in die Schlussrunde: Bis 31. März 2004 haben Bauern über die Bezirksbauernkammer noch die Möglichkeit, ihren Betrieb für ein Naturschutzprojekt anzumelden. Naturschutzprämien gibt es für bestehende oder für neue wertvolle Flächen.

Ein Ökologe besichtigt gemeinsam mit dem Landwirt die in Frage kommenden Flächen. Die Naturschutzprojekte umfassen mehrere Maßnahmen: So ist die „Pflege ökologisch wertvoller Flächen“ für Feuchtwiesen, Trockenrasen und bachbegleitende Grünlandflächen gedacht. Die Prämien liegen zwischen 218 und 799 Euro pro Hektar. Auch die Förderung der Kleinschlägigkeit ist möglich. Hier bekommt der Landwirt zwischen 36 und 109 Euro pro Hektar. Auch Stilllegungen und die Neuanlage von Landschaftselementen wie beispielsweise Baumreihen sind prämienmäßig abgedeckt.

Besonders beliebt ist die Maßnahme „Naturschutzplan“. Hier erhält der Landwirt eine ausführliche Beratung, welche seiner Flächen am besten für Naturschutzmaßnahmen herangezogen werden können. Der Naturschutzplan kann sowohl für den gesamten Betrieb als auch für ein Projektgebiet angemeldet werden. „ÖPUL 2000“ wird wahrscheinlich 2007 durch ein neues Programm abgelöst.

Nähere Informationen: Abteilung Naturschutz des Amtes der NÖ Landesregierung, Telefon 02742/9005-16800.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung