20.01.2004 | 10:01

Isolde Joham im NÖ Landesmuseum

Weitere Ausstellungen in St. Pölten, Krems und Wiener Neustadt

Der 1932 in Mürzzuschlag geborenen und in Hainfeld bzw. Wien lebenden Malerin, Grafikerin, Glas- und Mosaikkünstlerin Isolde Joham widmet das NÖ Landesmuseum in St. Pölten seine nächste Sonderausstellung. Unter dem Titel „Kunst Natur Technik“ werden bis 2. Mai mehr als 30 ausgewählte großformatige Gemälde gezeigt, Kurator der Schau ist Direktor Carl Aigner. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 22. Jänner, um 19 Uhr von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop.

Gleichzeitig werden im Rahmen der Aktion „9 = 9“ auch die acht Leihgaben der anderen österreichischen Landesmuseen im NÖ Landesmuseum erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Aktion „9 = 9“ ermöglicht den Besuch aller neun österreichischen Landesmuseen zu einem Schnupperpreis von 9 Euro. Das NÖ Landesmuseum hat von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02742/90 80 90, per e-mail unter info@landesmuseum.net bzw. unter www.landesmuseum.net.

Noch bis 14. Februar sind in der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke im St. Pöltner Landhaus Ölbilder und Aquarelle von Lisl Spurny zu sehen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Ausstellungsbrücke unter der Telefonnummer 02742/9005-13117 bzw. per e-mail unter ausstellungsbruecke@noel.gv.at.

Ebenfalls in St. Pölten wird am Freitag, 23. Jänner, um 17 Uhr im Karmeliterhof eine Ausstellung des NÖ Dokumentationszentrums für Moderne Kunst (NÖDOK) bzw. des Stadtmuseums eröffnet, die sich dem im Vorjahr verstorbenen Mano Lindner widmet. Der aus Graz stammende Bildhauer, Maler und Zeichner hatte zuletzt im nördlichen Weinviertel gelebt. Die Ausstellung ist bis 14. Februar Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Nähere Informationen beim NÖDOK unter der Telefonnummer 02742/35 33 36, per e-mail unter noedok@aon.at bzw. www.kunstnet.at/noedok und www.noedok.at.

In Wiener Neustadt lädt das Kulturamt der Stadt am Donnerstag, 22. Jänner, um 19.30 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Landschaft“ mit Malerei und Grafik des Wiener Neustädter Volkshochschulkurses. Zu sehen sind die Arbeiten bis 15. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Wiener Neustadt unter der Telefonnummer 02622/373-902.

In Krems zeigt die Factory der Kunsthalle unter dem Titel „Arbeit Text Schwerkraft“ Fotografien, Zeichnungen, Malerei, Installationen und plastische Arbeiten des 1962 in Wien geborenen Künstlers Herbert Hofer, dessen neue Arbeiten ganz konkret auf die räumliche Situation der Factory Bezug nehmen. Die Vernissage findet am Samstag, 24. Jänner, um 14 Uhr statt. Geöffnet hat die von Hartwig Knack kuratierte Schau bis 14. März täglich von 12 bis 16 Uhr. Nähere Informationen bei der Factory der Kunsthalle Krems unter der Telefonnummer 02732/90 80 10-42, per e-mail unter factory@kunsthalle.at bzw. unter www.factory.kunsthalle.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung