26.01.2004 | 09:37

Mitterbach ist wieder „Skiparadies“

Vierer-Sessellift auf die Gemeindealpe eröffnet

Eines der traditionsreichsten Skigebiete Niederösterreichs, die Gemeindealpe in Mitterbach am Erlaufsee, ist wieder zum „Skiparadies“ ausgebaut geworden. Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop und Landesrat Ernest Gabmann eröffneten am Samstag den neuen Vierer-Sessellift, der die Gäste in eine Höhe von bis zu 1.626 Meter bringt.

Der alte Skilift war jahrelang nicht mehr in Betrieb, da es für ihn keine Genehmigung mehr gab. In die neue Liftanlage, die unter anderem von der Gemeinde betrieben wird, wurden 6 Millionen Euro investiert, wobei das Land Niederösterreich Förderungen in der Höhe von ca. 4 Millionen Euro zuschoss.

Landesrat Gabmann betonte, dass im Hinblick auf die EU-Erweiterung Investitionen in den Tourismus ein Gebot der Stunde seien. Niederösterreichs Skigebiete würden ideale Voraussetzungen für Spontanausflüge bieten und damit vor allem für Wiener und Gäste aus den östlichen Nachbarländern attraktiv sein.

Landeshauptmannstellvertreterin Prokop meinte, die Gemeindealpe und Mitterbach seien das Skigebiet im Alpenvorland mit der längsten Tradition. Mit dem neuen Lift könne an alte Erfolge angeknüpft werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung