30.05.2003 | 00:00

Saxophon, Interface, Lieder aus dem Elisabethanischen England

Konzerte in Niederösterreich

„Jetzt sax endlich was“ lautet der Titel eines Orgel- & Saxophon-Konzerts in der Göttweiger Stiftskirche, das am Sonntag, 1. Juni, um 15.30 Uhr von zwei jungen, ambitionierten Künstlern geboten wird: Johannes Zimmerl, Stiftsorganist in Herzogenburg, ist mit dem in St. Pölten tätigen Musiklehrer und Saxophonisten Ronald Bergmayr Gast beim ersten Konzert der Göttweiger Stiftskonzerte in der Saison 2003. Nähere Informationen und Karten unter der Telefonnummer 02732/855 81-231 bzw. per e-mail unter tourismus@stiftgoettweig.at.

In Baden präsentiert das Badener Blechbläserquintett Pentabrass ebenfalls am 1. Juni um 16 Uhr im Hotel Schloss Weikersdorf „Brass im Schloss“ mit Werken von Johann Sebastian Bach bis John Lennon und Paul McCartney. Am Donnerstag, 5. Juni, folgt um 19.30 Uhr in Baden im Theater am Steg ein „Jubiläumskonzert für Ferdinand Weiss“ mit ernsten, jazzigen und parodistischen Auszügen aus dem Werk des Komponisten. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Baden unter der Telefonnummer 02252/868 00-522.

Ein Interface, ursprünglich zur Diagnose von Herz-, Kreislauf- und Stressbeschwerden entwickelt und mit Sensoren die Herzrhythmen exakt messend, hat Mia Zabelka, Annette Giesriegel, Bernhard Loitner und Glam Fatal zu einer Performance mit Elektronik und Kammermusikensemble inspiriert. Zu hören sind „Echoes of the Heart“ am 4. und 5. Juni, jeweils um 20 Uhr, in der Galerie Stadtpark in Krems. Nähere Informationen und Karten unter der Telefonnummer 02732/847 05 bzw. per e-mail unter aeisatak@eunet.at.

In Wiener Neustadt stehen im Stadtmuseum bzw. in dessen Innenhof am 4. Juni eine Streicherserenade (Leitung: Michael Salamon), am 6. Juni ein Klavierabend mit Florian Krumpöck und Werken von Max Reger, Franz Liszt, Alexander Skriabin und Igor Strawinski, am 11. Juni „Schöne Stimmen, heitere Weisen“ (Leitung: Gerd Fussi) und am 18. Juni eine Bläserserenade (Leitung: Gerlinde Sbardellati) auf dem Programm. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter der Telefonnummer 02622/295 21.

„Music for a While“ schließlich heißt es am Mittwoch, 11. Juni, um 19 Uhr in der ehemaligen Stiftsbibliothek im Diözesanmuseum St. Pölten: Ulrike Wedenig und Anton Gansberger bringen Lieder aus dem Elisabethanischen England. Nähere Informationen und Karten unter der Telefonnummer 02742/32 43 31 bzw. per e-mail unter info@dz-museum.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung