27.05.2003 | 00:00

Hochwasserschäden am Kamptalradweg

Regionalförderungsmittel bewilligt

Zur Beseitigung der Hochwasserschäden am Kamptalradweg erhalten die Marktgemeinden Schönberg am Kamp (Bezirk Krems) und Gars am Kamp (Bezirk Horn) nun Regionalförderungsmittel. Die NÖ Landesregierung bewilligte kürzlich der Kommune Schönberg 55.000 Euro, die Marktgemeinde Gars bekommt 97.200 Euro.

Durch das Hochwasser im August 2002 wurde der Kamptalradweg schwer beschädigt. So wurden bei Schönberg ein 250 Meter langes Teilstück und die Rampe zu einer Brücke über den Kamp ebenso weggerissen wie das Brückengeländer. Dazu wurden auf zwei Teilstücken die Gräderdecken und teilweise auch der Grundbau zerstört. Die Schadenssumme betrug in Schönberg am Kamp 110.000 Euro. Auch in Gars am Kamp wurde die Gräderdecke teilweise zerstört und unterspült. Hangrutschungen haben zu Beschädigungen geführt. Besonders bei der Radwegbrücke nahe Buchberg traten massive Schäden auf. Bei dieser Brücke muss das Stahltragwerk abgetragen und der Mittelpfeiler erneuert werden. Hier betrug der Schaden 194.400 Euro.

Die Errichtung des Kamptalradweges zwischen Schönberg und Horn wurde bereits 1993 maßgeblich aus der Regionalförderung unterstützt. Bei einem Investitionsvolumen von rund 16 Millionen Schilling wurden damals Regionalförderungsmittel von 5,317 Millionen Schilling bereitgestellt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung