20.05.2003 | 00:00

NÖ Gebietskrankenkasse:

Mit einer kostenlosen Therapie gegen das Rauchen

Die NÖ Gebietskrankenkasse bietet gemeinsam mit dem NÖ Nikotin-Institut eine Gratis-Therapie gegen das Rauchen an. Bis Jahresende wird das Therapieangebot in allen niederösterreichischen Vierteln ausgebaut.

In den NÖ Gebietskrankenkasse-Bezirksstellen St. Pölten und Wiener Neustadt gibt es bereits seit einem Monat fixe Beratungsstellen. Der Andrang ist groß, zahlreiche „Aufhörwillige“ nehmen die professionelle Unterstützung des NÖ Nikotin-Instituts an, um von ihrer Sucht loszukommen. Der ärztliche Leiter, Univ.Doz. Dr. Ernest Groman: „Wenn Sie motiviert sind und die Therapie konsequent mitmachen, liegt die Chance, vom Rauchen loszukommen, bei über 80 Prozent.“

In Horn findet am Freitag, 23. Mai, um 19 Uhr zum Auftakt ein Info-Abend im Vereinshaus, Robert Hamerlingstraße 9, statt. Dabei erfährt man alles Wissenswerte über die Therapie: Geplant sind fünf Sitzungen, die einmal wöchentlich stattfinden. Die Patienten werden psychologisch und medizinisch betreut. Eine mögliche Unterstützung durch Nikotin-Ersatzpräparate wird abgeklärt. Diese Rauchertherapie wird von der NÖ Gebietskrankenkasse finanziert; lediglich die Kosten für Nikotin-Ersatzpräparate sind von den Patienten zu bezahlen.

Die letzte Station zum Angebot der NÖ Gebietskrankenkasse, mit dem Rauchen aufzuhören, ist im Herbst Korneuburg.

Anmeldungen: Telefon 02742/899-6212 oder 6216. Informationen darüber auch im Internet unter www.noegkk.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung