19.05.2003 | 00:00

Vom Klosterneuburger Strandbad bis in die Ukraine

Zehn neue Ausstellungen in Niederösterreich

Zum 65. Geburtstag von Franz Rupp zeigt die Galerie der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten die Ausstellung „Erlebtes und Empfundenes“ des bekannten Aquarellisten und Prandtauerpreisträgers. Die Eröffnung findet am Mittwoch, 21. Mai, um 19 Uhr statt. Ausstellungsdauer: bis 18. Juli, Montag bis Donnerstag von 8 bis 15.30 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie an Dienstagen zusätzlich bis 18.30 Uhr. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02742/9025-37101.

Ebenfalls am Mittwoch, 21. Mai, wird um 18.30 Uhr in der Turmgalerie der Evangelischen Auferstehungskirche in Wiener Neustadt die Ausstellung „Traumraum“ von Birgit Zagler eröffnet. Zu sehen ist die Ausstellung bis 19. Juni, jeden Sonntag nach dem Gottesdienst um 10 Uhr bzw. Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr (Schlüssel im Pfarramt).

Ebenfalls in Wiener Neustadt wird am Donnerstag, 22. Mai, um 17 Uhr in St. Peter an der Sperr die Ausstellung „18 Jahre Meisterklasse Adolf Frohner“ eröffnet. Die Ausstellung ist bis 13. Juli täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02622/295 24.

„Xycron“ nennt sich eine Malerei- und Grafik-Gemeinschaftsausstellung von Sophia Brandtner, Richard Braun, Edmund Fetzel, Erich Frey, Wilhelm Klodner, Henny Tamm, Rupert Vogelauer, Gottfried „Laf“ Wurm und Johannes Zinner in der Schulgalerie der Hauptschule Fels am Wagram. Eröffnet wird am Freitag, 23. Mai, um 19.30 Uhr. Zu sehen sind die Arbeiten bis 20. Juni Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02738/2284.

Bilder und Plastiken des Drosendorfer Künstlers Hermann Walenta werden unter dem Titel „Praefiguration“ in Schloss Riegersburg gezeigt. Die Vernissage findet am Freitag, 23. Mai, um 16 Uhr statt. Ausstellungsdauer: bis 15. November, täglich von 9 bis 17 Uhr bzw. im Juli und August täglich von 9 bis 19 Uhr. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 0676/317 93 94 bzw. per e-mail unter 1808@aon.at.

„Die Spur des Menschen in der Landschaft“ von Hanno Karlhuber zeigt in der Alten Schmiede in Schönberg am Kamp Motive aus Niederösterreich und dem Burgenland. Zu sehen sind die Ölgemälde, Aquarelle und Grafiken bis 13. Juli, eröffnet wird am Freitag, 23. Mai, um 19 Uhr. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr und Samstag, Sonntag, Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02733/764 76 bzw. per e-mail unter alteschmiede@schoenberg.gv.at.

In der Galerie am Lieglweg in Neulengbach zeigt eine Künstlergruppe der Universität für angewandte Kunst Wien unter der Titel „Quidditas“ Malerei und Grafik. Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 24. Mai, um 18 Uhr. Bereits ab 17 Uhr gibt es Vorträge und Diskussionen zum Thema „Was wollen Sie mit Ihrer Kunst?“. Ausstellungsdauer: bis 12. Juli, Samstag von 10 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter der Nummer 02772/563 63 bzw. per e-mail unter ursula.fischer@utanet.at.

„90 Jahre Städtisches Strandbad Klosterneuburg“ nennt sich eine Sonderausstellung im Stadtmuseum Klosterneuburg, die vom 24. Mai bis 28. September zu sehen ist. Geöffnet hat das Museum an Samstagen von 14 bis 18 Uhr und an Sonn- bzw. Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02243/444-299 bzw. per e-mail unter stadtmuseum@klosterneuburg.at.

Zum Kulturaustausch zwischen der Ukraine und Österreich beitragen möchte die niederösterreichische Fotoinitiative FLUSS mit der Ausstellung „Ad Oculos: West goes East“ in der Galerie von Schloss Wolkersdorf. Die Vernissage findet am Samstag, 24. Mai, um 18 Uhr statt. Ausstellungsdauer: bis 22. Juni Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02245/5455 bzw. per e-mail unter info@fotofluss.at.

In den Räumlichkeiten von Niederösterreichs regionaler Entwicklungsagentur Eco Plus in Wien zeigt Waltraud Palme „Short Stories“. Eröffnet wird am Dienstag, 27. Mai, um 17 Uhr. Die Ausstellung am Lugeck kann bis Ende August von Montag bis Freitag zwischen 9 und 15 Uhr besucht werden. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 01/513 78 50 bzw. per e-mail unter headoffice@ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung