12.05.2003 | 00:00

Frühsommer sorgte für hohe Ozonbelastung

Messstelle in Wiener Neustadt meldete 196 Mikrogramm Ozon

Die hochsommerlichen Temperaturen in der Vorwoche ließen nicht nur die Lufttemperaturen, sondern auch die Ozonkonzentrationen in die Höhe schnellen: Am Donnerstag, 8. Mai, wurden die bisher höchsten Ozonwerte dieses Jahres gemessen. Bei Temperaturen von knapp 30 Grad Celsius stieg der Dreistundenmittelwert der Ozonbelastung in Wiener Neustadt auf 196 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft und lag damit lediglich 4 Mikrogramm unter dem Grenzwert der Vorwarnstufe. Auch in anderen Regionen Niederösterreichs wie im Umland von Wien oder im Raum Hainburg wurden ähnlich hohe Ozonwerte beobachtet. Der voraussichtlich ab 1. Juli dieses Jahres geltende Grenzwert für die Informationsschwelle von 180 Mikrogramm wurde sogar an elf Messstellen überschritten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung