08.05.2003 | 00:00

SCA-Art Kunstpreis für Papierarbeiten

Einsendeschluss: 20. Mai

Mit einem internationalen Kunstpreis würdigt SCA Hygiene Products, ein Tochterunternehmen der in Stockholm ansässigen Svenska Cellulosa Aktiebolaget und Europas führender Hygieneproduzent, alljährlich die Leistungen von jeweils drei Künstlern im Bereich der zeitgenössischen bildenden Kunst, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Der heuer zum fünften Mal ausgeschriebene Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Der erste Preis (7.000 Euro) beinhaltet auch den Ankauf für die Unternehmenssammlung (1.000 Euro), der zweite Preis ist ein Atelierstipendium in Berlin im Wert von 6.000 Euro, der dritte Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Alle drei Arbeiten werden im Herbst im Kunstverein Ludwigshafen und im SCA-Büro in Wien vorgestellt.

Der SCA-Art Kunstpreis richtet sich an Künstler im Alter von 25 bis 35 Jahren, die eine abgeschlossene Hochschulausbildung an einer anerkannten Kunsthochschule absolviert haben oder mindestens eine Einzelausstellung in einem namhaften Museum oder Kunstverein vorweisen können. Zugelassen sind alle Arbeiten auf und aus Papier (nicht älter als zwei Jahre), ausgenommen Fotoarbeiten.

Bis zum 20. Mai sind drei Fotografien der maximal drei Originalarbeiten einzureichen. Danach werden 30 Kandidaten ausgewählt, bis 7. Juli entsprechende Materialien inklusive der Originalarbeiten einzusenden. Ende Juli werden die drei Preisträger benachrichtigt.

Nähere Informationen und Einreichungen: DMG – Die Marketing Gesellschaft mbH, Stichwort: SCA-Art 2003, Michaela Wagner, D-60596 Frankfurt/Main, Morgensternstraße 35, Telefon 0049/69/65 30 88-15, e-mail m.wagner@dmg-zentrale.de.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung