06.05.2003 | 00:00

Der Disney-Killer, Charles Bukowski und Kabarett

Mai/Juni-Spielplan im Theater Forum Schwechat

Im Theater Forum Schwechat wird im Sommer umgebaut, deshalb wird die leicht verkürzte Saison heuer bereits Anfang Juni beendet. Bis dahin steht aber noch jede Menge interessanter Aufführungen auf dem Programm.

Am Donnerstag, 8. Mai, hat um 20 Uhr Philip Ridleys „Der Disney-Killer“ Premiere. Die Co-Produktion mit „kultur.konstruktiv“ (Inszenierung: Isabella Feimer) zeigt die Geschichte der verwaisten Zwillinge Haley und Presley, 28 Jahre alt, die allein in einem einsamen Haus leben und sich entschieden haben, niemals erwachsen zu werden. Sie verbringen ihre Tage mit Schokoladeessen und dem Erzählen von Geschichten oder Albträumen. Schlaf finden sie nur mit Hilfe von Tabletten und Beruhigungsmitteln. Weitere Vorstellungen am 10., 11., 15., 16. und 17. Mai jeweils um 20 Uhr, am 14. Mai findet zudem um 18 Uhr eine Afterwork-Show statt.

Am 22. Mai stehen um 20 Uhr „Stories vom verschütteten Leben“ auf dem Programm. Diesen Titel gab Charles Bukowski einem Band seiner Kurzgeschichten, in denen zur Erbitterung seiner Gegner scheinbar ohne jede Sublimierung „primitive“ menschliche Bedürfnisse und Regungen artikuliert werden. Gestaltet wird die Collage aus Gedichten und Kurzgeschichten von Jürgen Schüller (Regie: Frank Müller). Zum definitiven Abschluss der Saison gastieren am 26. und 27. Mai Thomas Maurer mit „Die neue Selbständigkeit“ und am 5. Juni (jeweils um 20 Uhr) O. Lendl mit „Lendl, Lust und Leidenschaft“.

Nähere Informationen und Karten unter der Telefonnummer 01/707 82 72, per e-mail unter forum.schwechat@aon.at bzw. im Internet unter www.forumschwechat.com.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung