02.05.2003 | 00:00

Auf der schönsten Spur ins Alpenvorland

Mariazellerbahn bietet Erlebnisticket

Eine Fahrt mit der Mariazellerbahn, die in St. Pölten Hauptbahnhof beginnt und im steirischen Mariazell endet, ist immer wieder ein Erlebnis. Das Mariazellerland-Erlebnisticket ist für einen Ausflug mit der Mariazellerbahn die optimale Fahrkarte. Das Kombiticket ist von Anfang Mai bis 26. Oktober erhältlich und beinhaltet die Bahnfahrt 2. Klasse von Bahnhöfen im Umkreis von 280 Kilometern nach Mariazell und zurück.

Die Mariazellerbahn samt ihrer Zweigstrecke, der „Krumpe“, nach Ruprechtshofen bietet den Passagieren mit 113 Kilometern noch immer das längste zusammenhängende Schmalspurnetz in Österreich. Die Stammstrecke von St. Pölten nach St. Sebastian/Mariazell hat 85 Kilometer Streckenlänge: Mit 59 Brücken und Viadukten, 21 Tunnels und einer Höchstneigung von 27 Promille wurden die technischen Herausforderungen einer der schönsten Alpenbahnen Europas unter heute unvorstellbaren Arbeitsbedingungen gelöst. Der höchste Punkt der Mariazellerbahn (892 Meter) liegt im 2.369 Meter langen Gösingtunnel. Die Eröffnung erfolgte am 15. Juli 1907. Seit 1911 ist die Mariazellerbahn elektrifiziert.

Informationen bei allen Bahnhöfen, im MobilitätsCallCenter 05-1717 zum Ortstarif oder unter www.oebb.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung