07.04.2003 | 00:00

Journalistenausbildung in Krems ab Herbst berufsbegleitend

Uni-Lehrgang „Qualitätsjournalismus“ startet am 6. Oktober

Rechtzeitig vor dem Start des 10. Universitäts-Lehrgangs im Herbst dieses Jahres bietet das Internationale Journalismus Zentrum der Donau-Universität Krems sein Masterprogramm „Qualitätsjournalismus“ erstmals berufsbegleitend an. „Mit dem Kremser Ausbildungskonzept kann Journalismus studiert werden, ohne den Karriereweg oder ein klassisches Universitätsstudium unterbrechen zu müssen“, betont dazu die Leiterin des Zentrums, Dr. Silvia Huber. Im Sinne der internationalen Aufwertung des Kremser Ausbildungsprogramms schließt der Lehrgang künftig mit dem anerkannten akademischen Titel „Master of Arts“ (MA) ab.

Die Lehrgangsteilnehmer studieren künftig nach dem bewährten Modulsystem der Donau-Universität Krems. In drei Semestern absolvieren sie 17 dreitägige und 4 einwöchige Module. Gelehrt wird Print-, Radio- und Fernsehjournalismus. Die Produktionsphasen finden in mobilen Studios mit Unterstützung von Mentorinnen und Mentoren aus der Praxis statt, während die Reflexionsphasen vor Ort an der Donau-Universität Krems abgehalten werden. Für die theoretische Ausbildung stehen Fernlehr-Module zur Verfügung.

Zielgruppe der Ausbildung sind alle, die in den Journalismus einsteigen wollen und über eine Vorqualifikation durch ein Bakkalaureatsstudium verfügen, Journalisten, die ihr Können vervollständigen wollen, und Personen aus journalistischen Berufsfeldern, die sich fundiertes Wissen über die Arbeitsweise von Journalisten aneignen wollen.

Das Internationale Journalismus Zentrum ergänzt mit dem berufsbegleitenden Master-Programm „Qualitätsjournalismus“ seine Communications MSc-Programme in „PR und Integrierte Kommunikation“ und „Kommunikation und Management Development“. Der Lehrgang „Qualitätsjournalismus“ startet am 6. Oktober, Aufnahmegespräche laufen bereits.

Weitere Informationen: Internationales Journalismus Zentrum, Kay Mühlmann, Telefon 02732/893-2704, e-mail kay.muehlmann@donau-uni.ac.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung