07.04.2003 | 00:00

Programm des Tonkünstler Orchester NÖ 2003/2004

Neue Abos, neue Kinderschiene, neues Ticketbüro

In Niederösterreichs neuer Kulturbotschaft in Wien, dem vor zwei Tagen von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka eröffneten Kartenbüro im MuseumsQuartier Wien, präsentierte kürzlich das NÖ Tonkünstler Orchester sein Programm 2003/2004. Ab Herbst muss das Orchester zwar – vorerst – ohne Chefdirigent auskommen, Gastdirigenten wie Michail Jurowski, Olari Elts oder der wieder verpflichtete Bruno Weil sollen dieses „Manko“ aber mehr als wettmachen.

Neu im Programm 2003/2004 ist, dass der traditionelle Sonntag-Nachmittags-Zyklus im Wiener Musikverein erstmals in zwei Serien zu sechs Konzerten angeboten wird. Für die Wien-Abonnenten wird Ende September auch ein „Bonus-Konzert“ zu Vorzugspreisen in Schloss Grafenegg angeboten. Neu ist auch das Abo Krems/Grafenegg in Nachfolge des Zyklus im Kremser Stadtsaal mit insgesamt sechs Veranstaltungen in Krems und in Grafenegg, die Region soll mittelfristig zum dritten großen Standbein neben Wien und St. Pölten werden.

In der Landeshauptstadt wird es neben dem großen Orchesterzyklus mit elf Konzerten eines bunt gemischten Programms erstmals auch einen Zyklus mit sechs Sonderprojekten wie dem Ballett „Der Nussknacker“ oder einer Neukomposition zum Stummfilm „Sunrise“ aus dem Jahr 1927 geben. Ebenfalls neu in St. Pölten ist ein kleiner Kammermusikzyklus über vier Konzerte mit dem Hagen-Trio u.a. Die Tonkünstler-Auftritte in Baden und in Wiener Neustadt werden beibehalten.

Die Bedeutung der Musikvermittlung unterstreicht das Orchester mit der Schaffung einer eigenen Administration für Kinder- und Jugendprogramme, das Programmpunkte wie den „Nussknacker für Kinder“ im St. Pöltner Festspielhaus oder eigene Vorbereitungs- und Coaching-Workshops mit Künstlern in Schulen umfasst. Erstmals wird es auch im „Normalbetrieb“ vor allen Konzerten in Wien und in St. Pölten Einführungsgespräche geben.

Das Kartenbüro im MuseumsQuartier Wien bildet nicht nur das Kommunikations- und Informationszentrum des Orchesters, hier können auch Tickets für das Festspielhaus St. Pölten, das NÖ Landesmuseum, die Kunsthalle Krems, das Donaufestival etc. gekauft werden.

Das Tonkünstler-Kartenbüro im Wiener MuseumsQuartier ist Montag bis Freitag zwischen 9 und 17.30 Uhr geöffnet und unter der Telefonnummer 01/586 83 83 bzw. per e-mail unter tickets@tonkuenstler.at erreichbar. Hier gibt es auch die detaillierten Programm-Folder, Informationen im Internet unter www.tonkuenstler.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung