02.04.2003 | 00:00

Klimabündnisgedanke soll auch in Mittel- und Osteuropa greifen

Ausstellung „Klima verbündet“ künftig auch in Ungarn

Die Erlebnisausstellung „Klima verbündet“ hat nicht nur in Österreich, sondern auch in den Nachbarländern Freunde gewonnen. Seit 1994 besuchten die Ausstellung allein in Niederösterreich jährlich rund 4.000 Kinder. Auch wurden bereits Kopien der Ausstellung für die Slowakei, Luxemburg, Südtirol, Vorarlberg, die Steiermark und Oberösterreich erstellt.

Ziel eines Projekts ist nun, eine Kopie der Ausstellung „Klima verbündet“ für Ungarn herzustellen, schon um den Klimabündnisgedanken in Mittel- und Osteuropa zu verankern. Über die Ausstellung hinaus soll eine langfristige Zusammenarbeit mit ungarischen Schulen und Universitäten aufgebaut werden. Unter anderem sind Workshops zu Baumwolle und Tourismus gedacht, auch der Regenwald ist ein Projektthema. Eine grenzüberschreitende Arbeitsgruppe hat – als zweiter Teil des Projekts – das Ziel, einen Methoden- und Materialienkoffer auszuarbeiten. Ein dritter Teil dieses Projekts hat die Vernetzung zwischen Gemeinden in der Region Zala-Kar (Ungarn) und Kommunen in Niederösterreich zum Ziel. Am Ende soll ein Beitritt von ungarischen Gemeinden zum Klimabündnis stehen. Das Projekt endet mit Juni 2006.

Die NÖ Landesregierung beschloss kürzlich, aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) 220.000 Euro im Rahmen des Programms INTERREG IIIA Österreich – Ungarn zu bewilligen. Die Gesamtkosten betragen 440.000 Euro. Empfänger dieser Förderung ist die Südwind Entwicklungspolitik NÖ Süd, Projektpartner sind die Abteilung Umweltrecht beim Amt der NÖ Landesregierung, der Regionale Entwicklungsverband Industrieviertel, das Institut für Geografie der Universität Wien, die Zala-Kar Tersegi Innovacios Tarsulas und die Universität Györ.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung