18.03.2003 | 00:00

Klimabündnisauftakt in der Buckligen Welt

Sobotka: „5.000 Energiesparlampen“

In Kirchschlag fand kürzlich der offizielle Auftakt zu den Klimabündnisaktivitäten der Klimabündnisregion Bucklige Welt statt. Eröffnet wurde der neue Klimabündnisschwerpunkt in der Region Bucklige Welt, der bis Ende 2004 läuft, von Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka. Das Land Niederösterreich investiert in den nächsten zwei Jahren 510.000 Euro in klimarelevante Maßnahmen. Neben dem Schwerpunktthema Bauen & Wohnen werden Aktivitäten in den Bereichen Energie, Mobilität & Verkehr, Landwirtschaft & Ernährung, Konsum, Beschaffung & Ökomanagement gesetzt.

„Klimaschutz und Klimawandel sind die dominierenden Themen der Zukunft“, erläuterte Sobotka. Klimaschutz werde zu einer Pflichtaufgabe, an der sich jeder Einzelne leicht beteiligen könne. „Beim Kaufverhalten oder im Hausbau kann leicht und einfach ein Beitrag geleistet werden“, betonte Sobotka. Entwicklungen auf dem Bausektor machen es möglich, nicht nur die Kohlendioxid-Emission zu verringern, sondern auch die eigenen Energiekosten. Beispielsweise beim Neubau durch die Errichtung von Niedrigenergiehäusern oder bei der Althaussanierung durch ökologisch sinnvolle Dämm-Maßnahmen.

Unter dem Motto „Denken wir gemeinsam an morgen!“ werden an die Bevölkerung an die 5.000 Energiesparlampen gratis verteilt. Es sind dies 16 Watt Energiesparlampen, die einer Leistung von 75 Watt entsprechen. Alle 5.000 Lampen bringen eine CO2-Ersparnis von 120 Tonnen pro Jahr.

Sobotka, der die Verteilung in einigen Gemeinden mit durchführte, freut sich über den großen Erfolg dieser vom Land Niederösterreich initiierten Aktion. „Mit dieser kostenlosen Energiesparlampe wollen wir die Bevölkerung ermuntern, mit uns aktiv am Klimaschutz mitzuwirken.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung