26.02.2003 | 00:00

LR Plank besuchte Seminar „Homöopathie für Nutztiere“

Weitere Veranstaltungen in Zwettl und Loosdorf

Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank besuchte kürzlich in der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer in St. Pölten das Seminar „Homöopathie für Nutztiere – Weiterführung für Fortgeschrittene“. „Dieser Lehrgang vermittelt einen respektvollen Umgang mit Nutztieren. Unser Bestreben ist es, gesunde Tiere aufzuziehen, damit auch die Qualität der tierischen Produkte stimmt“, erklärte Plank. Besonders geeignet seien homöopathische Mittel in der Bio-Landwirtschaft, da im Bereich des Organismus des Tieres keine Arzneimittelrückstände zu befürchten sind. Beim Seminar informierten sich knapp 40 Landwirte über die Möglichkeiten, Homöopathie im Stall einzusetzen.

Für Landwirte, die bereits erste Erfahrungen mit Homöopathie im Stall gemacht und darüber hinaus das Seminar „Homöopathie für Nutztiere“ besucht haben, bietet die „umweltberatung“ Niederösterreich einen Erfahrungsaustausch an. Diese Veranstaltungen finden am Dienstag, 4. März, im Bioinformationszentrum der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Edelhof in Zwettl und am Donnerstag, 6. März, in Loosdorf, jeweils zwischen 9 und 17 Uhr, statt.

Der Erfahrungsaustausch vermittelt hilfreiche Hinweise zur Verbesserung der Einsatzmöglichkeiten von Homöopathie bei Nutztieren. Die Teilnehmer sollen zwei möglichst gut dokumentierte Fälle mit selbst erprobter Homöopathieanwendung an Nutztieren mitbringen. Die Fälle werden dann präsentiert und besprochen. Den Teilnehmern wird Know-how zur Verbesserung der Tiergesundheit vermittelt.

Nähere Informationen und Anmeldung: „die umweltberatung“ Mostviertel, Ignaz Röster, Telefon 02757/8520.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung