20.02.2003 | 00:00

Hochwasserschäden richtig sanieren und vorbeugen

„NÖ gestalten“ bietet Spezial-Seminar an

Die Hochwasserkatastrophe im August des Vorjahres hat tiefe Spuren hinterlassen. Zahlreiche Häuser können erst jetzt, nach dem Austrocknen, saniert werden. Bei anderen Gebäuden wiederum werden erst nach der Frostperiode Setzungsrisse auftreten.

„NÖ gestalten“ bietet zu diesem Thema ein Spezial-Seminar an, in dem erklärt wird, wie die Sanierung fachgerecht und kostengünstig erfolgt. Entscheidend ist nicht nur die Wahl des richtigen Materials, sondern auch die jeweils passende technische Ausstattung. Auch dem vorbeugenden Hochwasserschutz (z.B. bei Neubauten) wird breiter Raum gewidmet.

Das Seminar ist kostenlos und findet am Freitag, 14. März, von 14 bis 17 Uhr in der Römerhalle Mautern statt.

Nähere Informationen und Anmeldung: Amt der NÖ Landesregierung, Baudirektion, NÖ gestalten, 3109 St.Pölten, Landhausplatz 1, Telefon 02742/9005-15656, Fax 02742/9005-13660, e-mail mail@noe-gestalten.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung