19.02.2003 | 00:00

Volksschule Litschau wurde generalsaniert

1.971.770 Euro Gesamtbaukosten

Am Samstag, 22. Februar, um 14 Uhr eröffnet Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka, der Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll vertritt, die renovierte Volksschule und das sanierte Hallenbad in der Stadtgemeinde Litschau (Bezirk Gmünd).

Die Volksschule, in der unter anderem acht Klassen, ein Werkraum, die Direktion, ein Lehrerzimmer, die Zentralgarderobe und die WC-Anlagen untergebracht sind, und das Hallenbad mit einem Schwimmbecken von 10 mal 18 Metern wurden generalsaniert und neu gestaltet. Zudem ist an das Gebäude ein Turnsaal samt Garderobe und den Nassbereichen angeschlossen. Die Maßnahmen reichen von der Deckendämmung mit 18 Zentimeter Steinwolle als Beschichtung über die Dachdeckung mit Aluminiumplatten und einem Fußboden mit Schwingboden und Parkettbelag für die Lärmdämmung im Turnsaal. Die Bauarbeiten begannen im Juni 1998 und dauerten bis November 2002.

Zur Finanzierung der aufgelaufenen Kosten von 1.971.770 Euro trug auch der NÖ Schul- und Kindergartenfonds bei. Eine Beihilfe von 394.354 Euro und dazu noch Gesamtzinsen von 338.612 Euro wurden genehmigt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung