21.01.2003 | 00:00

Markgrafneusiedl und Weikendorf

Gemeinderatswahlen „außer der Reihe“

Die beiden Kommunen Markgrafneusiedl und Weikendorf, beide im Bezirk Gänserndorf, werden am Sonntag, 27. April, ihre Gemeinderäte „außer der Reihe“ wählen. Das beschloss heute die NÖ Landesregierung.

In Markgrafneusiedl haben sieben Mitglieder des Gemeinderates der VP ihre Mandate zurückgelegt. Dadurch sind weniger als zwei Drittel der Mandate besetzt, eine Neuwahl des Kommunalparlaments ist notwendig. Im Gemeinderat waren bisher 8 SP- und 7 VP-Mitglieder vertreten. Bei der letzten Gemeinderatswahl am 2. April 2000 gab es 652 Stimmberechtigte.

In der Marktgemeinde Weikendorf haben 9 Gemeinderäte der SP ihre Mandate zurückgelegt. Damit sind auch in dieser Gemeinde weniger als zwei Drittel der Mandate besetzt. Bei 19 zu vergebenden Mandaten waren bei der letzten Gemeinderatswahl, die bereits „außer der Reihe“ am 24. September 2000 stattfand, 1.771 Bürger berechtigt, ihre Stimme abzugeben. Auf die VP und die SP entfielen jeweils 9 Mandate, die FP erhielt 1 Mandat. Die VP stellte den Bürgermeister.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung