23.12.2003 | 09:06

Güterzugsunfall in NÖ: Brand gelöscht

Gefahr für die Umwelt eingedämmt

Die Gefahr für die Umwelt nach dem Güterzugsunglück, das sich heute in den frühen Morgenstunden bei Himberg ereignete, ist eingedämmt. „Der Brand konnte gelöscht werden, die Situation ist stabil“, erläutert Jörg Würzelberger vom NÖ Landesfeuerwehrverband. Das noch auslaufende Methanol werde aufgefangen. Wegen der Verunreinigung durch das ausgeflossene Methanol müsse wahrscheinlich das Erdreich abgetragen werden.

Der Zug, der mit 779 Tonnen hochexplosivem Methanol beladen war, entgleiste aus noch ungeklärter Ursache. Neun Kesselwaggons gerieten in Brand. 150 Anrainer wurden aus Sicherheitsgründen evakuiert.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung