15.12.2003 | 10:04

Ausbauvolumen von 34,5 Millionen Euro für NÖ Spitäler beschlossen

Schabl: Ziel eines umfassenden Gesundheitssystems wird weiterhin verfolgt

„Niederösterreich hat ein ausgezeichnetes Gesundheitssystem, das auch künftig bewahrt und ausgebaut werden muss. Mit dem kürzlich getroffenen Landtagsbeschluss über die Fortsetzung des Ausbauprogramms für die NÖ Krankenhäuser in der Höhe von 34,5 Millionen Euro ist ein weiterer großer Schritt zur Sicherung einer umfassenden Gesundheitsversorgung in Niederösterreich gesetzt worden. In diesem Sinne spiegelt das einstimmige Votum über den Ausbau der Dermatologie und Neurochirurgie sowie den Umbau von zwei Operationssälen in Wiener Neustadt, den Neubau der Strahlentherapie in Krems und den Umbau des Hubschrauberlandeplatzes in Mistelbach auch den Stellenwert des Gesundheitswesens in Niederösterreich wider“, freut sich Landesrat Emil Schabl.

„Unser Ziel kann es nur sein, auch weiterhin den Menschen in unserem Bundesland eine umfassende und qualitativ hervorragende Gesundheitsversorgung zu bieten. Selbstverständlich ist das mit entsprechend hohen Kosten verbunden, sowohl hinsichtlich Errichtungskosten als auch in Bezug auf die laufenden Betriebskosten. Deshalb hat sich Niederösterreich eine konstruktive Debatte zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesens verdient, bei der das Wohl des Patienten an erster Stelle stehen sollte“, so Schabl.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung