11.11.2003 | 10:16

Unterstützung aus der Arbeitnehmerförderung

Hilfswerk, Initiative 50 und Verein “AGAN”

Die NÖ Landesregierung beschloss kürzlich, drei Projekte mit insgesamt rund 560.000 Euro aus der Arbeitnehmerförderung zu unterstützen.

Dem NÖ Hilfswerk wurde für sein Projekt “Bunter Schirm” eine Summe von 110.000 Euro zuerkannt. Beim “Bunten Schirm” handelt es sich um eine Betreuungseinrichtung für arbeitslose Jugendliche durch Jugendhelfertreffpunkte. Derartige Treffpunkte gibt es mittlerweile an 37 Standorten in ganz Niederösterreich. Die ersten Zentren wurden 1998 in Amstetten, in St. Pölten und in Gänserndorf eröffnet.

Dem Verein „Initiative 50 – Beschäftigungsinitiative für ältere Arbeitnehmer“ wurde ein Zuschuss in der Höhe von bis zu 287.778 Euro gewährt. Die „Initiative 50“ wurde Anfang Oktober 1994 auf Betreiben von Vertretern der NÖ Wirtschaftskammer, der Kammer für Arbeiter und Angestellte, des Arbeitsmarktservices und des Landes Niederösterreich gegründet. Vereinsziel ist die Erlangung eines dauernden Beschäftigungsverhältnisses durch die von Arbeitslosigkeit betroffenen Arbeitnehmer über 50 (Männer) bzw. über 45 Jahren (Frauen). Zweigstellen gibt es im niederösterreichischen Zentralraum, den Bezirken Melk, Krems und Tulln sowie in Wiener Neudorf und Korneuburg.

Dem Verein „AGAN“ ArbeitGeber&ArbeitNehmer – Gesellschaft zur Förderung der NÖ Wirtschaft wurde ein Zuschuss von 158.747 Euro zugesprochen. Der nicht auf Gewinn ausgerichtete Verein arbeitet mit dem im Mai 2003 gegründeten Verein „Arbeitsstiftung Niederösterreich“ zusammen. Eine der Aktivitäten der „Arbeitsstiftung Niederösterreich“ ist eine Arbeitsstiftung, deren Nutznießer die Beschäftigten der insolventen Firmen Grundig Austria GmbH und Grundig Vertriebsges.m.b.H. sind. Ziel ist, maximal 74 ehemalige Mitarbeiter bei der Reintegration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. „AGAN“ wurde vom Land Niederösterreich und dem Arbeitsmarktservice NÖ mit der Durchführung der entsprechenden Maßnahmen betraut.

Die Arbeitnehmerförderung wurde im Juli 1976 durch einen Beschluss des NÖ Landtages ins Leben gerufen. Erklärte Ziele dieser Förderung sind die direkte Unterstützung der Arbeitnehmer und die Erleichterung des Wiedereinstiegs in den Arbeitsmarkt durch entsprechende Maßnahmen wie etwa Schulungen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung