28.10.2003 | 10:05

Neue Ausstellungen in Niederösterreich

Krems, Wiener Neustadt, Hollabrunn, Böheimkirchen und St. Pölten

In den Räumlichkeiten von „ORTE architekturnetzwerk niederösterreich“ an der Kremser Kunstmeile präsentiert der Dresdner Künstler Michael Beckert, artist in residence im Gastatelier der Galerie Stadtpark, am Donnerstag, 30. Oktober, um 18 Uhr unter dem Titel „fragil“ seine zwischen Malerei und Architektur angesiedelten Arbeiten. Nähere Informationen bei ORTE unter der Telefonnummer 02732/783 74, per e-mail unter office@orte-noe.at bzw. unter www.orte-noe.at.

Ebenfalls am 30. Oktober wird um 19.30 Uhr in der Karmeliterkirche in Wiener Neustadt die Ausstellung „Linear 2“ des steirischen Künstlers Karl Kern eröffnet. Geöffnet ist die Ausstellung bis 7. Dezember täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen in der Karmeliterkirche unter der Telefonnummer 02622/660 79 bzw. im Atelier Karl Kern per e-mail unter karl.kern@gmx.at.

In der Alten Hofmühle in Hollabrunn zeigt Ursula Halmágyi unter dem Titel „Ecuador“ im heurigen Jahr entstandene Reisebilder. Die Vernissage findet im Rahmen des 6. Mühlenfestes am Freitag, 31. Oktober, um 19 Uhr statt. Zu sehen sind die Arbeiten, deren Reinerlös einem Kirchenneubau in El Rosario in der Provinz Manabi in Ecuador zugute kommt, am 1., 2. und 9. November von 10 bis 11.30 Uhr und 14.30 bis 17.30 Uhr sowie am 8. November von 14.30 bis 17.30 Uhr. Nähere Informationen per e-mail unter mehl@kulturmue.at bzw. unter www.kulturmue.at.

Der „Art-Room-Würth“ in Böheimkirchen lädt am Montag, 3. November, um 19 Uhr zur Eröffnung einer Ausstellung von Gunter Damisch mit Werken aus der Sammlung Würth. Dauer der Ausstellung: bis 4. Jänner 2004 Montag bis Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr, Freitag von 8 bis 14.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Nähere Informationen bei Würth unter der Telefonnummer 02743/7070-2336, Monika Bachler, bzw. per e-mail unter monika.bachler@wuerth.at.

Niederösterreichs Landesbaudirektor Dipl.Ing. Peter Kunerth zeigt in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten unter dem Titel „Landschaften – Ortschaften“ Aquarelle, Zeichnungen und Ölbilder. Eröffnet wird die Schau am Dienstag, 4. November, um 16 Uhr durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Die Ausstellung ist bis 14. November Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr bzw. Dienstag zusätzlich bis 19 Uhr, zu besichtigen. Nähere Informationen bei der Landesbaudirektion unter der Telefonnummer 02742/9005-14200.

Ebenfalls in St. Pölten ist noch bis 22. November im Stadtmuseum ein Querschnitt durch das reiche graphische Schaffen der St. Pöltner Künstlerin Gertraude Erlacher, Mitglied des St. Pöltner Künstlerbundes, der Gruppe PENTA sowie des Kunst-Kultur-Clubs Lilienfeld, zu sehen. Nähere Informationen beim Magistrat St. Pölten unter der Telefonnummer 02742/333-2801 bzw. per e-mail unter oeffarb@st-poelten.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung