20.10.2003 | 12:28

„morgen-Kulturberichte“: Oktober/November-Ausgabe erschienen

Der Nachbar Tschechien: 35 Jahre nach dem „Prager Frühling“

Dem Nachbarn Tschechien, 35 Jahre nach dem „Prager Frühling“, widmet sich Niklas Perzi im Leitartikel „1968 – 1989 – 2003“ in der soeben erschienenen Oktober/November-Ausgabe der Zeitschrift „morgen-Kulturberichte“. 65 Jahre hingegen liegen die Novemberpogrome zurück, denen u.a. auch die Mödlinger Synagoge zum Opfer fiel: Franz M. Rinner beschreibt in „Ein bisschen nach Hause“ das Mödlinger Mahnmal, das am Nationalfeiertag feierlich enthüllt wird.

„Das Glück ertanzen“ nennt Edith M. Wolf Perez ihren Beitrag über die St. Pöltner abcdancecompany und ihr „nussknacker“-Projekt. „Heimkehr“ von Andrea Böhm widmet sich der Restaurierung der Flügelaltäre von Zöbing am Kamp und Schönbach. In „Schlicht: ‚Musik‘“ beleuchtet Michaela Hahn neue Wege an Niederösterreichs Musikschulen, „Bitte kein globales Dorfwirtshaus!“ heißt Herbert Waldhausers Streifzug durch die kulinarische Region Niederösterreich.

Vorgestellt werden auch das Museumsnetzwerk „abenteuer INDUSTRIE“ im Industrieviertel („Zukunft braucht Herkunft“ von Karoline Pilcz), das kulturelle Engagement der Firma Würth in Böheimkirchen („Rechts vom Schotterberg“ von Elfriede Bruckmeier) und die Edition Thurnhof in Horn („Gesamtkunstwerke“ von Angelica Bäumer). Zum ersten Geburtstag der Artothek Niederösterreich gratuliert Günther Frohmann mit „Zimmer mit Attersee“, „Tränen für Helios“ von Brigitte Reisinger ist ein Reisebericht von der Bernsteinstraße, der „Südautobahn der Antike“.

Porträtiert finden sich diesmal Hermann Nitsch („Dyonisos im Weinviertel“ von Peter Soukup), Niederösterreichs Finanz- und Umwelt-Landesrat Wolfgang Sobotka als Dirigent („Geld und Musik“ von Walter Dobner), die Badener Künstlerin Petra Buchegger („Hoppalkraxn“ von Dagmar Travner), die Graphikerin Gudrun Hohengasser („Jenseits des Augenblicks“ von Marion Mauthe) und der Objektkünstler Hermann Härtel („Flügel ... fliegen“ von Helmuth A. Niederle).

Der Natur auf der Spur sind schließlich Barbara Grabner mit „Dracula & Rote Listen“ über die uralte Kulturfigur Fledermaus und Sabine Knoll mit „Moor and more“ über den Naturpark von Heidenreichstein.

Ergänzt um die Rubrik „unterwegs“, Veranstaltungshinweise sowie Bücher- und Plattentipps ist „morgen-Kulturberichte“ zum Preis von 3 Euro im Handel erhältlich bzw. unter den Telefonnummern 02742/9005-13729 und 12181 zu bestellen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung