23.09.2003 | 11:51

Zwei neue Ampeln auf der Brünner Straße

Mehr Sicherheit für Linksabbieger und Fußgänger

Auf der Brünner Straße B 7 bei Großebersdorf und bei Gaweinstal gibt es neue Ampeln. Die Entschärfung von Gefahrenstellen im Straßenverkehr ist ein Hauptanliegen von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und der niederösterreichischen Verkehrspolitik.

In der Vergangenheit kam es bei Großebersdorf an der Kreuzung der Landesstraße B 7 mit der Landesstraße L 3116 durch linksabbiegende Fahrzeuge in Richtung Seyring immer wieder zu gefährlichen Situationen, Staus und Unfällen. Diese Kreuzung wurde nun durch eine Ampelanlage entschärft. Ein dreiphasiger Programmablauf regelt den Linksabbiegeverkehr aus dem Norden, den starken Zubringerverkehr zur Süd-Ost-Tangente und die Nebenrichtung aus Seyring. Der Verkehr aus allen Richtungen wird elektronisch erfasst. Die Kosten werden mit rund 87.000 Euro beziffert.

Mit den Bauarbeiten für eine Ampel in Gaweinstal wurde kürzlich begonnen. An der Kreuzung B 7 mit der Landesstraße L 10 nach Pellendorf wurde auf Grund der vielen Fußgänger und des starken Verkehrsaufkommens eine Ampel notwendig. Diese Anlage wird Ende Oktober in Betrieb gehen und im Normalfall auf Dauergrün geschaltet. Mit Hilfe einer Sensorsteuerung erhalten Fahrzeuge aus der Nebenrichtung innerhalb kurzer Zeit grünes Licht. Kostenpunkt für die Anlage: 104.000 Euro.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung