22.09.2003 | 16:31

1. NÖ Biofest in Waidhofen an der Ybbs

Sobotka: „Bio ist wesentlicher Bestandteil für Gesundheit“

Ein voller Erfolg war das von Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka initiierte 1. NÖ Biofest am Wochenende in der Biohauptstadt Waidhofen an der Ybbs. Bei strahlendem Sonnenschein nutzten zahlreiche Besucher nicht nur die Gelegenheit, sich über biologische Nahrungsmittel und alles rund um das Thema „Bio“ zu informieren, sondern auch um das eine oder andere biologische Schmankerl zu erwerben.

„Biologische Nahrungsmittel sind heute ein wesentlicher Bestandteil für die Gesundheit des Menschen geworden“, so Sobotka im Rahmen der Eröffnung des Biofestes im Schlosspark Waidhofen.

Ihrem Status als Biohauptstadt machte Waidhofen im Rahmen des Festes alle Ehre. Hersteller von Bio-Nahrungsmitteln nutzten das Fest nicht nur zum Verkauf, sondern auch zur Bewusstseinsbildung und boten ihre Produkte zur Verkostung an. Im Schlosshof, im Schlosspark und am Oberen Stadtplatz wurde „Bio“ erlern- und erlebbar gemacht. In einem Bio-Kinderland, gestaltet von der Sportunion Waidhofen, wurde Bewegung groß geschrieben, neben dem Thema „bewusste Ernährung“ ein zweiter wesentlicher Parameter in Sachen Gesundheit. An Hand von Beispielen wurde auch artgerechte Tierhaltung beim Biofest demonstriert, so dass jeder Besucher spätestens nach dem Erlebnis „Biofest“ den Unterschied zwischen Bodenhaltung und Freilandhaltung kannte. Für die kulturell-musikalische Umrahmung sorgten mehrere Chöre aus der Umgebung.

„Das große Interesse der Besucher und das Engagement aller am Biofest Mitwirkenden ist für uns Ansporn, das Biofest auch im nächsten Jahr wieder anzubieten“, so Sobotka begeistert.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung