07.10.2003 | 09:50

Park-and-ride-Anlage in Hohenau ausgebaut

LH Pröll: Auslastung zeigt Notwendigkeit dieser Maßnahmen

In Hohenau an der March wurde die bestehende Park-and-ride-Anlage mit 148 Autoabstellplätzen und über 300 Zweirad-Abstellflächen erweitert. Zugebaut wurden 197 Pkw-, 14 Rad- und 24 Mofa-Stellplätze. Für den Bau der Anlage war es notwendig, ein Magazingebäude der ÖBB abzureißen und eine Verladerampe zu verlegen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 920.000 Euro, wovon das Land Niederösterreich rund 368.000 Euro beisteuert. Die ÖBB übernehmen 50 Prozent der Kosten, die Gemeinde Hohenau an der March 10 Prozent. Die Eröffnung findet am 24. Oktober statt.

„Mit der vergrößerten Anlage wurde ein weiteres Vorhaben aus unserem Park-and-ride-Bauprogramm realisiert. Nachfrage und Auslastung haben gezeigt, dass Niederösterreich mit dem Ausbau dieses Systems an Verkehrsknotenpunkten die richtigen Maßnahmen gesetzt hat“, so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung