15.09.2003 | 10:16

„NÖ Wirtshauskultur“ entdeckt Heumrübe, Kürbis und Kraut wieder

Gabmann: Saisonabhängig Spezialitäten in den Vordergrund gestellt

An der „Via Sacra“, dem alten Wallfahrerweg von Wien nach Mariazell, in Hafnerberg (Bezirk Baden) haben kürzlich die Mitgliedsbetriebe der „NÖ Wirtshauskultur“ im Wienerwald ein fast verschwundenes Produkt, die lange Jahre vergessene Heumrübe, als „Schmankerl“ wieder „entdeckt“. Gleichzeitig wurde auch die Liebe zu Kraut und Kürbis als schmackhafte Begleiter auf der Speisekarte betont.

Gerade Hotellerie und Gastronomie hätten in den letzten Jahren einen unglaublichen Wandlungsprozess bewältigen müssen, sagte Landesrat Ernest Gabmann. Man habe daher ein Leitbild für den Tourismus, ein sogenanntes Kursbuch, erstellt. Das Ergebnis sei eine Gästebefragung gewesen. Sie sah eine spezielle Bewerbung der verschiedenen eigenständigen und unverwechselbaren Regionen vor. Wenn die Gäste die verschiedenen Regionen besuchen, dann seien sie aber nicht nur von der schönen Landschaft und von der Kultur begeistert, sondern auch von der Gastlichkeit und der Gastfreundschaft der Wirtshauskultur. Daher hätte man den Verein „NÖ Wirtshauskultur“ gegründet. Die Mitglieder, zu fast 100 Prozent Familienbetriebe, würden sich durch Ambiente und Atmosphäre von der übrigen Wirtshausszenerie absetzen, meinte Gabmann. Man hätte jetzt saisonabhängig die regionspezifischen Spezialitäten in den Vordergrund gestellt, wie eben auch Kürbis und Kraut.

Die Betriebe der „NÖ Wirtshauskultur“ möchten vergessenen heimischen Gemüsearten wieder einen fixen Platz auf den Speisekarten verschaffen. Eines dieser Projekte betrifft die Heumrübe, die seit 2002, „entdeckt“ durch Norbert Payr vom Wirtshaus „Zum lustigen Bauer“ in Zeiselmauer, ein Revival erlebt. Das Problem war aber, dass die Heumrübe im Wienerwald nicht mehr angebaut wurde. Daher begann die „NÖ Wirtshauskultur“ mit Biobauer Walter Klingenbrunner im Tullnerfeld ein eigenes Anbauprogramm. Auch Kürbis und Kraut hat die „NÖ Wirtshauskultur“ für die Gastronomiebetriebe wieder entdeckt.

Kulinarische Informationen: Verein „NÖ Wirtshauskultur“, 1010 Wien, Fischhof 3/4, Telefon 01/536 10-2002, e-mail wirtshauskultur@noe.co.at, www.wirtshauskultur.at/wirtshauskultur/. Touristische Informationen: Wienerwald-Tourismus, 3002 Purkersdorf, Hauptplatz 11, Telefon 02231/621 76, e-mail office@wienerwald.info, www.wienerwald.info.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung