22.08.2003 | 09:54

Niederösterreich unterstützt Kunststoffbranche

Förderung von Unternehmensgründungen

In Niederösterreich soll die Kunststoffbranche in den Regionen Baden, Neunkirchen und Wiener Neustadt unterstützt werden. Das Regionale Innovationszentrum Niederösterreich Süd (RIZ) und das Technologiemanagement Niederösterreich wollen die Betriebe sowohl bei der Umorientierung zu anderen Produkten als auch in der Dienstleistung unterstützen. Mit dem Projekt „GkmiT“ (Gründung Kunststoff mit innovativen Technologien) soll technologieorientierten Unternehmern bei der Gründung ihrer Betriebe unter die Arme gegriffen werden. Zu diesem Zweck wird die Infrastruktur der RIZ-Gründerzentren NÖ Süd verbessert und deren Aktivitäten vernetzt. Niederösterreich erwartet sich durch „GkmiT“ Impulse für die Entwicklung von Hochtechnologie. Getragen wird das Projekt von den vier Säulen Gründung, Netzwerkbildung, Technologietransfer und Internationalisierung. Auch die vorhandenen Strukturen werden genutzt. Die geplanten technologischen Schwerpunkte von „GkmiT“ umfassen beispielsweise Pulverspritzguss, Liquid Silikon Rubber und eine verbesserte Forschungs- und Entwicklungs-Kompetenz für Werkstoffe und Produktionstechnik. Ziel ist die Gründung von mindestens einem weiteren Unternehmen in einem Technologiebereich.

Das Projekt soll im heurigen September gestartet und im Oktober 2005 abgeschlossen sein. Das Land Niederösterreich stellt dafür aus der Regionalförderung rund 125.000 Euro bereit, das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie schießt eine Summe in gleicher Höhe zu.

Nähere Informationen: RIZ NÖ Süd, Mag. Karin Platzer, Telefon 02622/263 26.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung