23.07.2003 | 09:51

Museumsnetzwerk im Industrieviertel gegründet

„Abenteuer Industrie“ umfasst derzeit 30 Museen

Die Idee der bereits seit einigen Jahren bestehenden „Industriestraße“ hat nun der Regionale Entwicklungsverband Industrieviertel unter der Federführung von Regionalmanager Dipl.Ing. Andreas Weiß als „Abenteuer Industrie“ neu aufleben lassen. Mit Förderungsmitteln der Kulturabteilung des Landes Niederösterreich wurde ein Konzept zur besseren Vermarktung und Vernetzung der Museen des Industrieviertels erstellt und vor kurzem ein Trägerverein gegründet.

Das Thema im Industrieviertel liegt auf der Hand: Industriekultur und Industriegeschichte von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Rund 30 Museen sind bereits in einer eigenen Homepage vertreten. Für Anfang 2004 ist die Anstellung eines eigenen Geschäftsführers (bzw. einer Geschäftsführerin) zur professionellen Betreuung der Marketing- und Vernetzungsaktivitäten geplant.

Für Weiß stellt dieses Projekt einen wesentlichen Beitrag zur Kultur- und Wissensvermittlung über den Industrie- und Gewerbestandort Industrieviertel dar. „Die Zusammenarbeit mit aktuellen Produktionsbetrieben ist in Folge ebenso zu forcieren wie jene mit den Tourismusinstitutionen. Die industrielle Entwicklung der Region kann auch ein Faktor für den Fremdenverkehr sein, die Zeit der rauchenden Schlote ist vorbei. Gewerbe, Industrie und Landschaft können gut nebeneinander auskommen, das macht letztendlich auch die Standortqualität des Industrieviertels aus.“

Als Obfrau des neu gegründeten Vereins fungiert Mag. Claudia Cunia vom Flugmuseum Aviaticum in Wiener Neustadt. Sie will vorerst weitere Museen als Mitglieder im Verein „Abenteuer Industrie“ gewinnen. Als nächster Schritt ist eine Präsentationsfahrt mit der Museumseisenbahn Schwechat geplant. Diese findet am 7. September statt, Abfahrt ist um 9.15 Uhr am Wiener Südbahnhof. Stationen gibt es in der „Krupp-Stadt“ Berndorf und in Wiener Neustadt (Flugmuseum Aviaticum).

Nähere Informationen beim Regionalen Entwicklungsverband unter der Telefonnummer 02622/271 56 bzw. unter www.abenteuer-industrie.at und www.industrieviertel.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung