21.07.2003 | 10:30

Klimaschutzpreis 2003

Motto: Klimawandel wissenschaftlich erforschen

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft schreibt in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Hagelversicherung den „Klimaschutzpreis 2003“ in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus aus. Der Preis verfolgt das Ziel, die Veränderungen rund um das Wetter durch wissenschaftliche Erkenntnisse zu vertiefen und die Öffentlichkeit über den neuen Wissensstand zu informieren. Dadurch sollen die Bemühungen, den weltweiten Klimawandel zu stoppen, verstärkt werden.

Teilnahmeberechtigt ist jeder Bürger, der besondere Leistungen in den genannten Kategorien nachweisen kann. Diese können im Rahmen von Diplomarbeiten, Dissertationen, Habilitationen, Studien oder journalistischen Arbeiten vorgelegt werden. Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht älter als fünf Jahre sein. Ein Bezug zum Agrarsektor ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Der letzte Einreichtermin ist der 31. Oktober 2003. Bis Mitte November 2003 wird eine unabhängige Jury aus den Bereichen Wissenschaft, öffentliche Verwaltung, Wirtschaft und Medien die Preisträger ermitteln. Der Klimaschutzpreis ist mit 6.000 Euro dotiert und wird im Frühjahr 2004 von Bundesminister Dipl.Ing. Josef Pröll verliehen.

Informationen und Ausschreibungsunterlagen zum Klimaschutzpreis 2003: Österreichische Hagelversicherung, Telefon 01/403 16 81-57, www.hagel.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung