11.07.2003 | 09:59

Geplante Donaubrücke Traismauer

Schüler-Ausstellung im NÖ Landhaus

Tolle Ideen in Bildern, Modellen, Videoclips und Aufsätzen. Das waren die Beiträge zu einem Schülerwettbewerb zur geplanten Donaubrücke in Traismauer, an dem Volks- Haupt- und Polytechnische Schulen der näheren Umgebung teilnahmen. Der Wettbewerb wurde vom NÖ Straßendienst veranstaltet, rund 500 Schüler beteiligten sich. Nun ist vom 14. Juli bis 1. August im Foyer des NÖ Landhauses in St. Pölten eine Ausstellung mit allen Projekten zu sehen, die von Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner am Montag, 14. Juli, um 14 Uhr eröffnet wird.

Die Donaubrücke Traismauer ist Bestandteil eines großen Ausbaukonzepts des hochrangigen Straßennetzes im Osten Österreichs, das einen „Verkehrsring“ zwischen dem niederösterreichischen Zentralraum und dem nördlichen Wiener Umland vorsieht. Durch die Trassenführung und den autobahnähnlichen Ausbau wird die Strecke, verglichen mit jener über die Donaubrücke Krems, beträchtlich verkürzt.

Baubeginn ist im Frühjahr 2005, die provisorische Befahrbarkeit ist ab 2007 möglich; fertig sein soll die Brücke im Jahr 2008. Zeitgleich wird auch die S 5 von Tulln bis Grunddorf fertiggestellt und der Vollausbau der S 33 abgeschlossen sein.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung