03.07.2003 | 13:01

2008 Landesgartenschau in Niederösterreich

Sobotka: Ökologie und Impulse für Wirtschaft

2008 wird in Niederösterreich eine Landesgartenschau abgehalten: Diese Schau, die entweder in Tulln oder in Grafenegg abgehalten wird, soll den Besuchern Informationen rund um das Thema Natur und Garten bieten und Chancen für den Tourismus eröffnen. „Niederösterreich ist mit 326.000 Gärten das Gartenland Nummer eins. Mit der Schau soll die ökologische Kompetenz unseres Bundeslandes unterstrichen werden“, erläuterte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka heute in Wien. Es solle eine Art grüne Musteranlage mit ökopädagogischen Anliegen geschaffen werden. Auf fünf Hektar werden Kräutergärten, Ziergärten, Nutzgärten, alte Bauerngärten oder Therapiegärten das ganze Jahr über zu sehen sein. Die Gartenschau wird erst 2008 zu sehen sein, weil die Pflanzen entsprechend wachsen müssen. Sobotka: „Es werden keine potemkinschen Gärten.“

Niederösterreich bietet seit 1999 im Rahmen der Aktion „Natur im Garten“ Informationen rund um das Thema Garten an.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung