11.11.2002 | 00:00

„Musikantenstadl-Wein“ ab 26. November im Handel erhältlich

Beitrag zur Belebung der Weinbauregion Retzer Land

Die Gemütlichkeit des „Musikantenstadl“ mit nach Hause nehmen – das können bald alle Fans der beliebten ORF-Musiksendung. Der „Musikantenstadl-Wein“, den Gastgeber Karl Moik beim Stadl in Wiener Neustadt live vor der Kamera mit seinem Moderatorenkollegen Frank Elstner verkostet hat, ist nun auch im Handel erhältlich. Die beiden „Stadl-Sorten“ Riesling 2001 und Cuvée Hangenstein 2000, beide vom Weingut Studeny in Obermarkersdorf, Bezirk Hollabrunn, werden ab 26. November in allen SPAR-Filialen in Österreich angeboten. Gemeinsam mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der die Patenschaft für den „Musikantenstadl-Wein“ übernommen hat, stellten „Musikantenstadl“-Moderator Karl Moik und der Besitzer und Kellermeister des Weinguts Studeny, Herbert Studeny jun., die beiden Weine kürzlich der Öffentlichkeit vor.

Die beiden „Musikantenstadl-Weine“ sind auch weiterhin fixe Begleiter in den „Stadl“-Sendungen im ORF. Bereits beim nächsten „Musikantenstadl“ in Bad Gleichenberg werden die edlen Tropfen dem Publikum im Saal angeboten. Sowohl in Österreich als auch in der Schweiz wird ein Verkauf von 100.000 Flaschen „Musikantenstadl-Wein“ pro Jahr angestrebt, was auch eine deutliche Belebung für die Weinregion Retzer Land bedeutet.

Nähere Informationen: ORF-Pressestelle, Britta Balt, Telefon 01/878 78-15903.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung