23.10.2002 | 00:00

„Gesunden niederösterreichischen Familiengeist aufrecht halten“

LH Pröll überreicht 58 Ehrenzeichen

„Wahlkämpfe kommen und vergehen, in der Arbeit für Niederösterreich darf man sich davon nicht irritieren lassen, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern bei der Überreichung von 58 Bundes- und Landesehrenzeichen, Medaillen und Urkunden im St.Pöltner Landtagssitzungssaal. Gerade in einer derart herausfordernden Zeit müsse harte Sacharbeit weiter im Mittelpunkt stehen und der gesunde niederösterreichische Familiengeist aufrecht erhalten werden. „Lange Arbeiten, kurz auf hochwertigem Niveau im Wahlkampf die Klingen kreuzen, schnell wählen und rasch wieder arbeiten“, so Pröll.

An besonderen Herausforderungen für Niederösterreich, das in den 13 Jahren seit dem Fall des Eisernen Vorhanges zu einer gewichtigen Region im Herzen Europas geworden sei, nannte der Landeshauptmann den Wiederaufbau in den Hochwassergebieten, die Jugendbeschäftigung und die EU-Erweiterung. Nach dem Hochwasser im Sommer gelte es jetzt, am Wiederaufbau Niederösterreichs konsequent weiterzuarbeiten. Trotz der enormen materiellen Verluste sei im Land dabei ein Netz des Zusammenhalts entstanden, das zeige, dass in Niederösterreich niemand allein bleibe und dass man enorm viel bewältigen könne, wenn man zusammenstehe.

Im Wirtschaftsbereich, so Pröll weiter, gelten – bei einem hohen Anteil unselbstständig Beschäftigter und einem Rekord an Betriebsgründungen – die größten Sorgen der Jugendbeschäftigung: Möglichst jeder Jugendliche solle Arbeit haben, um sich nicht unnütz vorzukommen. Hinsichtlich der EU-Erweiterung habe Niederösterreich bis jetzt schon in hohem Maße profitiert. Jetzt gehe es darum, den Standort Niederösterreich mit der Technologie-, Bildungs- und Verkehrsoffensive stark und attraktiv genug zu machen, damit Niederösterreich zum Erweiterungsgewinner Nummer eins in Europa wird.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung