18.10.2002 | 00:00

FP NÖ will Wienerwald als UNESCO-Welterbe

Besseren Schutz für Erholungsgebiet

„Der Wienerwald in seiner einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt muss wirkungsvoll geschützt werden“, erklärte Landesrat Ernst Windholz heute in St.Pölten. Diesen Schutz erziele man am besten, indem dieses Naherholungsgebiet zum UNESCO-Biosphärenpark – die uneingeschränkte Nutzung ist an die Natur angepasst – erklärt werde. Die Kernzone, das sind 10 Prozent des Gebietes, also ca. 10.000 bis 15.000 Hektar, soll zum Nationalpark erhoben werden. Außerdem will die FP NÖ, dass der Wienerwald zum Welterbe erklärt wird. Das Gebiet soll für ein „gemischtes Erbe“ (Mischung aus Natur- und Kulturerbe) bei der UNESCO eingereicht werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung