09.10.2002 | 00:00

„Unverwechselbares Land mit freundlichem Gesicht“

Pröll und Gabmann bei „Gastronomen zu Gast in Niederösterreich“

Mehr als tausend niederösterreichische Gastronomen und Hoteliers sind gestern im Anschluss an ihre Fachgruppentagung unter dem Motto „Gastronomen zu Gast in Niederösterreich“ der Einladung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ins St.Pöltner Festspielhaus gefolgt.

Pröll betonte dabei, Niederösterreich sei reich an Vielfalt – in Bezug auf seine Landschaft, den Talentereichtum seiner Menschen und seine Zukunftspotenziale. Die Vielfalt der regionsspezifischen Kultur sei geprägt durch die Gastronomie und die durch sie vermittelte Lebensart. Um in einem größer werdenden Europa nicht im allgemeinen Einheitsbrei gesichtslos unerkannt zu bleiben, brauche das Land ein unverwechselbares fröhliches Gesicht, dieses präge die heimische Gastronomie: Kochkunst, Gesellschaftskultur und Gastfreundschaft seien unverwechselbar am ganzen Kontinent.

Zudem setze, so Pröll weiter, die Gastronomie „ein Segel gegen den Strom der Zeit“. Die Gaststuben seien oft nur noch die einzigen Orte, wo Menschen zusammenfinden könnten und die Kommunikation in den Städten und Dörfern gepflegt werde. Dabei frage der Gast nicht nach persönlichen Sorgen und verlange stets ein Lächeln, zeigte der Landeshauptmann großen Respekt vor der täglichen Herausforderung, die den Gastronomen und Hoteliers persönlich viel abverlange.

Landesrat Ernest Gabmann sagte, die tollen Angebote, gepaart mit einem hohen Maß an Dienstleistung, seien unverzichtbar für die niederösterreichische Wirtschaft. Gastfreundschaft und Freundlichkeit trotz intensiver 18 Stunden-Arbeitstage ohne Sonn- und Feiertage seien die Seele der Orte und die Visitenkarte des Landes. Mit der mobilen „Gulaschkobra“, einer Revolution im Anlagenrecht, sei es einst gelungen, viele Wirtshäuser zu retten. Auch die Plattform „NÖ Wirtshauskultur“ mit mittlerweile rund 250 Mitgliedern sei ein Signal, dass das Land hinter seiner Gastronomie stehe. Den mit Tiscover, das inzwischen bei drei Millionen Besuchern im Internet hält, und der Incentive-Gruppe eingeschlagenen Weg will Gabmann erfolgreich fortsetzen, u.a. mit den auf den Säulen Gemeinden – Wirtschaft – Land ruhenden Destinationsangeboten in den Regionen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung