03.10.2002 | 00:00

Neue ÖBB-Haltestelle St.Pölten-Traisenpark

Je 36 Stellplätze für Pkw und Fahrräder errichtet

Am Samstag, 5. Oktober, um 10 Uhr wird die neue, moderne und behindertengerecht ausgestaltete Haltestelle St.Pölten-Traisenpark auf der Bahnlinie von der Landeshauptstadt nach Tulln bzw. Krems eröffnet. Eine neue Park-and-ride-Anlage bietet den Kunden der ÖBB 36 Pkw- und 36 Fahrrad-Stellplätze. Die Errichtung der neuen Station St.Pölten-Traisenpark, einer Bushaltestelle und einer Park-and-ride-Anlage tragen deutlich zur Verbesserung des Nahverkehrs im niederösterreichischen Zentralraum bei. In einer Rekordbauzeit von nur drei Monaten konnte das Gemeinschaftsprojekt des Landes Niederösterreich, der Stadt St.Pölten und der ÖBB erfolgreich umgesetzt werden. Die Gesamtbaukosten von 1,054 Millionen Euro werden zu 35 Prozent vom Land Niederösterreich, zu 15 Prozent von der Stadtgemeinde St.Pölten und zu 50 Prozent von den ÖBB getragen.

Um das Angebot der ÖBB besser kennen zu lernen, wird am 5. Oktober zwischen St.Pölten Hauptbahnhof und St.Pölten-Traisenpark allen Reisenden eine Freifahrt gewährt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung