27.09.2002 | 00:00

Leidenschaftlicher Pädagoge feierte „Sechziger“

Hoher Bundes- und Landesorden für Präsident Stricker

Mit zahlreichen Gratulanten aus dem Schulwesen, der Politik, der Wirtschaft und der Kultur feierte gesterm in der Kremser Dominikanerkirche der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates, Hofrat Adolf Stricker, seinen 60. Geburtstag. Der leidenschaftliche Pädagoge, der seit 41 Jahren im Schuldienst tätig ist, erhielt im Rahmen des Festaktes hohe Auszeichnungen des Landes und des Bundes. Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka überreichte ihm in Vertretung des erkrankten Landeshauptmannes das „Goldene Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“, Bundesministerin Elisabeth Gehrer das „Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“.

Als 19-jähriger Absolvent der Lehrerbildungsanstalt St.Pölten trat Adolf Stricker 1961 seinen ersten Dienstposten in der Volksschule Stadt Haag an. 1966 war er einer der ersten Lehrer am Polytechnischen Lehrgang und hat sich seither immer für diesen Schultyp eingesetzt. Von 1972 bis 1984 setzte er sich als Obmann des Zentralausschusses der NÖ Pflichtschullehrer für die Anliegen seiner Kollegen ein. Als Mandatar gehörte Stricker von 1983 bis 1985 dem Bundesrat, von 1987 bis 1990 dem Nationalrat an. Seit 2. Juli 1985 ist er Amtsführender Präsident des NÖ Landesschulrates und damit zuständig für die Aufsicht über rund 1.400 Bildungsstätten.

Landesrat Sobotka meinte, es sei nicht zuletzt das Verdienst Strickers, dass sich in Umfragen 82 Prozent der Niederösterreicher positiv über die NÖ Bildungseinrichtungen geäußert haben. Er unterstrich besonders das Engagement des Präsidenten für die Begabtenförderung und für die Erhaltung der Schulen im ländlichen Raum.

Unterrichtsministerin Gehrer unterstrich die Grundsatztreue Strickers, seine klare bildungspolitische Ausrichtung – als Beispiele nannte sie sein Engagement für die gesamthafte Persönlichkeitsbildung und für die Schulpartnerschaft sowie die Impulse für das moderne Landeslehrerdienstrecht – und seine positive Ausstrahlung als Mensch.

Zu den Gratulanten in der Kremser Dominikanerkirche zählten auch Bundesminister Dr. Ernst Strasser, der Dritte Nationalratspräsident Dr. Werner Fasslabend, Landtagspräsident Mag. Edmund Freibauer, die Landesräte Christa Kranzl und Ernest Gabmann, Landeshauptmann a.D. Siegfried Ludwig und der frühere Landtagspräsident Ferdinand Reiter.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung