16.09.2002 | 00:00

Jetzt leih ich mir ein Bild ...

Prokop eröffnete Artothek in Krems

„Sie haben die Wände, wir haben die Bilder“. Nach diesem Motto ist in Krems ein einzigartiger Kunstverleih aufgebaut. Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop eröffnete die Artothek am Samstag in der Kunstmeile.

Für eine geringe Gebühr pro Monat können in der Artothek Kunstwerke für ein halbes Jahr bis zu einem Jahr ausgeborgt werden. Das Land Niederösterreich stellt Bilder aus seinem Bestand zur Verfügung. Die Bilder sind ein breitgefächerter Querschnitt der Kunst seit den fünfziger Jahren. So finden sich unter anderem Werke von Wolfgang Denk, Bernd Fasching, Adolf Frohner, Barbara Höller oder Agnes Fuchs. Rund tausend Bilder sind verfügbar. Da die Artothek auch ständig Bilder neu ankauft, ist sie immer am „Puls der Zeit“. Die Artothek bietet ihren Kunden auch ein besonderes Service: Sollte ein Bild zu groß sein, wird der Transport organisiert. Auch für die Versicherung wird gesorgt. Prokop betonte, die Artothek sei ein absolutes Vorzeigeprojekt für Niederösterreich. Im NÖ Landesmuseum gäbe es rund 40.000 Werke, die auf diese Weise einer breiten Bevölkerung zugänglich gemacht werden können.

Die Kosten für Privatpersonen betragen für eine Grafik zwei Euro pro Monat und für ein Gemälde acht Euro. Firmen bezahlen das Doppelte. Die Artothek ist täglich von 12 bis 16 Uhr geöffnet.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung