16.09.2002 | 00:00

LH Pröll überreicht NÖ Kulturpreise 2002

Künstler schaffen Identität und Identifikation

Im Festspielhaus in St.Pölten wurden am Freitag wieder die „kreativen Köpfe“ Niederösterreichs vor den Vorhang gebeten. Im Rahmen eines großen Gala-Abends, an dem nahezu 1.000 Gäste teilnahmen, überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die NÖ Kulturpreise 2002; insgesamt wurden von einer Fachjury sieben Würdigungspreise und 14 Anerkennungspreise in sieben Sparten (Bildende Kunst, Literatur, Musik, Architektur, Medienkunst, der Sonderpreis Musikvermittlung sowie Volkskultur und Kulturinitiativen) vergeben.

Niederösterreich könne stolz sein auf den Ideenreichtum und die Innovationskraft seiner Künstler und auf die künstlerische Vielfalt und das kreative Potential im Land, betonte Pröll. „Künstler schaffen Identität und Identifikation und sie fördern in unserer heutigen technisierten Zeit die Kommunikation von Mensch zu Mensch.“ Eine Gesellschaft entwickle sich weiter, wenn sie aufgeschlossen, weltoffen und tolerant ist. Man dürfe jedoch nicht der Gleichmacherei unterliegen, denn „Europa hat nur dann eine Chance, wenn auch die kleine überschaubare Einheit eine Chance hat“, sagte der Landeshauptmann. Lob fand er auch für den am Samstag stattgefundenen landesweiten dritten NÖ Kulturtag, der vielen Menschen die Möglichkeit geboten habe, „mit dem kreativen Schaffen in Berührung zu kommen“. Zudem bekenne sich Niederösterreich zur Vielfalt, zur Freiheit und zur Finanzierbarkeit der Kunst und Kultur. Diese Partnerschaft soll auch die Kulturpreisverleihung zeigen. „Ihre Schaffenskraft ist unsere Chance zum Erfolg“, meinte Pröll in Richtung der Preisträger.

Nachfolgend die NÖ Kulturpreisträger 2002:

Bildende Kunst: Johanna Kandl (Würdigungspreis), Claudia Klucaric und Karin Frank (Anerkennungspreis)

Literatur: Dr. Erwin Riess (Würdigungspreis), Sabine M. Gruber und Christopher Staininger (Anerkennungspreise)

Musik: ao. Univ.Prof. Dr. Werner Schulze (Würdigungspreis), Mag. Herbert Zagler und Mag. Bernd Richard Deutsch (Anerkennungspreise)

Architektur: Prof. Adolf Krischanitz (Würdigungspreis), COOP HIMMELB(L)AU und ARTEC Architekten (Anerkennungspreise)

Medienkunst: Univ.Prof. Dipl.Ing. Bernhard Leitner (Würdigungspreis), Jutta Strohmaier und Erwin Redl (Anerkennungspreise)

Musikvermittlung (Sonderpreis): Edgar Wolf (Würdigungspreis), Mag. Hanne Muthspiel-Payer und Mag. Gottfried Zawichowski (Anerkennungspreise)

Volkskultur und Kulturinitiativen: Prof. Josef Leeb (Würdigungspreis), Kulturinitiative Weinsberger Wald und Volkstanzgruppe Wagram ob der Traisen (Anerkennungspreise).


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung