10.09.2002 | 00:00

Zum 24. Mal Internationale PuppenTHEATERtage in Mistelbach

Götter, Helden und Heilige das Thema

Götter, Helden und Heilige sind heuer das Thema der 24. Internationalen PuppenTHEATERtage, die vom 22. bis 27. Oktober in Mistelbach stattfinden. Der Bogen spannt sich von David, Goliath und Faust bis zu Noah und seiner Arche. 84 Vorstellungen, dazu noch weitere Aufführungen, die erfahrungsgemäß kurzfristig hinzukommen werden, bzw. 43 Inszenierungen werden von 40 Theatern gespielt. Rund 180 Puppenspieler aus 16 Ländern (Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mexiko, Polen, Portugal, Russland, Slowakei, Schweiz, Tschechien, Ungarn und Österreich) wenden sich in diesem größten österreichischen PuppenTHEATERfestival an die verschiedensten Altersgruppen.

Die Spielstätten, insgesamt 11, werden über ganz Mistelbach aufgeteilt. Das Zentrum des Festivals ist der Stadtsaal, wo sich auch das Kartenbüro befindet. Allein dieser Saal bietet Aufführungsräume für 90 bis 450 Zuschauer. Hinzu kommen die Aulen der Haupt- und Volksschule, der Pfarrsaal, die Maschinenhalle der Landesberufsschule und das Barockschlössl.

Das Plakat des Festivals hat ein Gemälde von Prof. Franz Kaindl zum Vorbild. Der Meister schuf dieses Plakat extra für die 24. PuppenTHEATERtage. Unter dem Titel „Eros der Farbe“ werden im Stadtsaal und im Vorfeld des Festivals auch im Barockschlössl eine repräsentative Auswahl seiner Werke gezeigt.

Kartenvorbestellungen sind im Kulturamt der Stadtgemeinde Mistelbach, Telefon 02572/2515-269, oder per e-mail unter puppentheatertage@mistelbach.noe.gv.at möglich. Während des Festivals befindet sich das Kartenbüro im Stadtsaal.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung