29.08.2002 | 00:00

Zur Vernetzung der Grenzüberschreitenden Impulszentren

Landesregierung genehmigt 94.000 Euro EFRE-Mittel

Zur umfassenden Vernetzung der einzelnen Standorte sowie zur Entwicklung der Grenzüberschreitenden Impulszentren (GIZ) insgesamt wird seit Mai 2002 das GIZ-NET initiiert. Bis April 2005 sollen nicht nur die österreichischen Standorte, sondern auch jene in den Ländern Tschechien, Slowakei und Ungarn zu einem gemeinsamen Netzwerk über die Grenzen hinweg verbunden werden und so die Projektidee der Überwindung der „Grenze im Kopf“ nachhaltig in der gesamten Grenzregion verankern. Als Plattform soll das GIZ-NET den Rahmen insbesondere für die Entwicklung umsetzbarer grenzüberschreitender Projekte bieten.

Nach Bewilligung des mit Gesamtkosten von 188.000 Euro verbundenen Projekts im nationalen Gremium des INTERREG-Beirates bzw. im bilateralen Gremium des Lenkungsausschusses Österreich – Tschechien hat nun die NÖ Landesregierung im Umlaufweg Mittel in der Höhe von 94.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Programms INTERREG IIIA-PHARE CBC Österreich – Tschechien genehmigt, Förderungsempfänger ist die Eco Plus.

Projektpartner der GIZ Retz, Bruck an der Leitha, Thayatal, Thayaland, March-Thaya-Auen, Gmünd-Ceské Velenice, Laa an der Thaya, Weitra, Marchfeld und Kleinregion Waldviertel Nord sind auf tschechischer Seite der Verein Regionalentwicklung Znaim, die Gemeinden Slavonice und Velky Meder, der Verband für Entwicklung und Erneuerung der Gemeinden im Vranov-Gebiet, der Naturpark Sokoro, Regionalverband und Inforeg Zahorie, das Ökozentrum Daphne, die Stadt Nova Bystrice, die ARGE für kleinregionale und grenzüberschreitende Kooperation in der Region Ceské Velenice-Suchdol sowie die Mikroregionen Hrusovansko und Sdruzeni Ruze.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung