16.08.2002 | 00:00

Beschlüsse der NÖ Landesregierung

Auf dem Umlaufweg hat die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

Im Rahmen der Fassadensanierung für die Bezirkshauptmannschaft Scheibbs wurden Gerüstungs-, Baumeister- und Malerarbeiten mit der Auftragssumme von 106.000 Euro vergeben.

Das Stift Herzogenburg erhält für die Außenrenovierung und Gartenbauten in den Jahren 2002 und 2003 sowie für die nächsten Bauabschnitte an der Nordfassade 2003 einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 194.654 Euro.

Das „IHS-Institut für Höhere Studien“ erhält auf Grundlage eines mittelfristigen Fördervertrages eine Förderung von jährlich 145.000 Euro in den Jahren 2002 bis 2004.

Im Rahmen von INTERREG IIIA/PHARE CBC wurden für zwei Projekte Landesmittel genehmigt: 29.069 Euro für den Kleinprojektefonds Industrieviertel 2002 – 2003 und 87.207 Euro für den Kleinprojektefonds Weinviertel 2002 – 2003.

Im Rahmen der Stadterneuerung erhält Zwettl für das Projekt „Sanierung der Brühl-Stiege – 2. Teil“ eine Förderung in der Höhe von 50.871 Euro.

Die Vergabe für die turnusmäßige Inspektion, Instandsetzung und den Lampentausch bei allen elektrisch betriebenen Verkehrssicherungseinrichtungen der NÖ Straßenverwaltung für den Herbst 2002 mit Gesamtkosten von 169.635 Euro wurde genehmigt.

Den Neubau von zwei Salzsilos, die Erweiterung der Solevorratsbehälter und die Befestigung der Zufahrt auf dem Lagerplatz der Straßenmeisterei Weitra mit voraussichtlichen Gesamtkosten von 215.000 Euro wurden genehmigt.

Der Rechnungsabschluss des NÖGUS, Bereich Gesundheit, mit Einnahmen und Ausgaben von 13.355.963.066 Euro wurde genehmigt.

Im Rahmen von „INTERREG IIIA/PHARE CBC Österreich-Tschechien“ wurden für zwei Projekte EFRE-Mittel freigegeben: „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit für die Entwicklung von Strategien für die Sanierung von Plattenbauten am Beispiel des Objekts Obla 14 in der Brünner Siedlung Novy Liskovec unter besonderer Berücksichtung der Marktchancen für niederösterreichische Unternehmen“ (134.837 Euro) und „Vernetzung der grenzüberschreitenden Impulszentren als Plattform zur gemeinsamen Entwicklung von grenzüberschreitenden Produkten und Projekten“ (94.000 Euro).

Die Förderungsrichtlinien 2002 des NÖ Wasserwirtschaftsfonds wurden beschlossen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung