26.07.2002 | 00:00

Betriebsansiedlungen diesseits und jenseits der Grenze

Land NÖ unterstützt Regionalförderprojekt „DIANE“

Die Präsentation der Europaregion Wien – Prag – Bratislava – Budapest als Zentrum eines riesigen Binnenmarktes, eines Wirtschaftsraumes mit 15 Millionen Konsumenten und dynamischen Entwicklungschancen, ist eine große Herausforderung. Bei kurzen Wegstrecken können die Vorteile eines hochentwickelten Industriestaates nach westeuropäischem Standard und die Arbeitskraft bzw. die Lohnpotenziale der Reformstaaten genützt werden. Das DIANE-Netzwerk, das aus Betriebsansiedlungsgesellschaften diesseits und jenseits der Grenze besteht, soll das gemeinsame Marketing der Region aufbauen. Die ARGE DIANE, der Projektträger, setzt sich dabei aus den österreichischen Partnern Wiener Wirtschaftsförderungsfonds, Wirtschaftsservice Burgenland AG, Austrian Business Agency und Eco Plus zusammen.

Die NÖ Landesregierung beschloss kürzlich das Regionalförderprojekt „DIANE/Direct Investment Agency Net“ im Rahmen des INTERREG IIIA, Österreich – Slowakei. Es wurden dafür Regionalfördermittel in der Höhe von 160.100 Euro vergeben, und zwar in drei Teilbeträgen: 2002 werden 55.733,33 Euro ausbezahlt, 2003 53.366,67 Euro und 2004 51.000 Euro. Dieses Projekt mit Gesamtkosten von 960.600 Euro wird auch durch das Land Burgenland mit 80.050 Euro und durch EU-Kofinanzierungsmittel von 480.300 Euro unterstützt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung