19.07.2002 | 00:00

S 1: Wiener Außenringschnellstraße wird zügig gebaut

Arbeiten an Trasse laufen auf Hochtouren

Nachdem der Verfassungsgerichtshof die Trassenverordnung der S 1 Wiener Außenring-Schnellstraße bestätigt hat, laufen die Arbeiten auf Hochtouren. ÖSAG Geschäftsführer Dipl.Ing. Alois Schedl präsentierte gestern in Schwechat den Bauplan: Die Grünbrücke in Schwechat ist in Bau, im Herbst wird mit der Unterführung der Aspang- und Ostbahn begonnen. In Vösendorf wird die Querung der Pottendorfer Bahnlinie in Angriff genommen, im Frühjahr 2003 startet mit dem Tunnel Rannersdorf das aufwendigste Projekt. Für Geschäftsführer Schedl stellt das Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes zur Trassenverordnung einen wichtigen Indikator für künftige Bauvorhaben dar.

Die S 1 (ehemalige B 301) wird 16,2 Kilometer lang sein und die Südautobahn ab dem Knoten Vösendorf mit der Ostautobahn in Schwechat verbinden. Kostenpunkt: 430 Millionen Euro. Mit der Fertigstellung wird 2006 gerechnet. Die neue S 1 soll die Südosttangente entlasten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung