09.07.2002 | 00:00

Lavinia leidet unter schwerer Fehlstellung des Hüftgelenkes

Hilfe aus NÖ für 8-jähriges rumänisches Mädchen

Lavinia ist 8 Jahre alt und stammt aus Rumänien, das Mädchen leidet seit seiner Geburt an einer schweren Fehlstellung des Hüftgelenkes. Seit ungefähr einem Jahr war das Kind kaum noch in der Lage, sich fortzubewegen, geschweige denn, ein normales Leben zu führen. Jeder Schritt, jede Bewegung bereitete ihm Schmerzen. Dazu kommt, dass die Eltern aus sehr bescheidenen Verhältnissen stammen und nicht in der Lage sind, ihrer Tochter entsprechende medizinische Hilfe leisten zu können.

So wäre der kleinen Lavinia ein schweres Schicksal vorausbestimmt gewesen, hätten sich nicht drei beherzte Niederösterreicher – der Tullner Geschäftsmann Franz Holzschuh, Geschäftsführer der Kaffeehauskette Starbucks, Prim. Dr. Herwig Feik, Leiter der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin des Krankenhauses Tulln, und Prim. Dr. Michael Vitek, Mitinhaber der Privatklinik Grinzing aus Maria Enzersdorf – für das Kind eingesetzt.

In einer gemeinsamen Aktion versuchen sie nun, dem Mädchen zu helfen. Auf eigene Kosten wurde das Kind nach Österreich gebracht, ein Spezialist in Sachen Kinderorthopädie gesucht und die operative Behandlung in der Privatklinik Grinzing ermöglicht. Private Sachspender kommen für Medikamente und Nachbehandlung auf. Dank des selbstlosen Einsatzes der drei Männer können nun die Voraussetzungen für normale Wachstumsbedingungen geschaffen und dem Mädchen Möglichkeit für ein unbeschwertes Leben geboten werden.

In einer mehrstündigen Operation wurde Lavinias Hüftgelenk geöffnet, die narbige Gelenkskapsel entfernt, der Gelenkskopf nicht weniger als acht Zentimeter versetzt und in die ursprüngliche Stellung gebracht. Drei Wochen muss das Mädchen stationär im Krankenhaus verbringen, danach erhält sie eine Gipsschale, mit der sie wieder gehen lernen wird. Weitere Operationen wie Winkelkorrekturen oder Bohrdrahtentfernungen stehen noch bevor.

Obwohl die Operation gelungen ist, gibt es keine hundertprozentige Heilungsgarantie. Zudem konnte der Tullner Zahnarzt Dr. Walter Neunteufel zur Mitarbeit an der Zahnsanierung von Lavinia – das Mädchen hat auch massive Zahnprobleme – gewonnen werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung