03.07.2002 | 00:00

„Hexen und Nixen – Frauen in der Kunst“

Sommerspiele Lunz am See starten am 19. Juli

Unter dem Motto „Hexen und Nixen – Frauen in der Kunst“ präsentierten heute die Sommerspiele Lunz am See im Seerestaurant Grubmayr in Lunz das Programm des heurigen Sommers mit einem bunten Veranstaltungsreigen vom 19. Juli bis 14. August.

„Wassermusik – Experimente am See“ heißt es dabei jeweils am Freitag im Seebad: Am 19. Juli spielen Son Dos, am 26. Juli Denise Fontoura, am 2. August Cordula Boeze und Maria Frodl sowie am 9. August Joanna Lewis und Ann Harvey. Der Kirche von Lunz vorbehalten sind ein Konzert von Elly Wright und dem Erwin Schmidt Trio (Samstag, 20. Juli), die Oper „Zaide“ von Wolfgang Amadeus Mozart (Samstag, 27. Juli), ein Beethoven-Konzert des Koehnequartetts (Samstag, 10. August), das Clown-Musik-Theater „Le Balayeur“ (Sonntag, 11. August), die Abschlussperformance eines Tanzworkshops mit Mandana AlaviKia (Dienstag, 13. August) und das Abschlusskonzert der Sommerspiele mit einer Soloperformance von Iva Bittova (Mittwoch, 14. August).

Ein besonderes Ereignis verspricht eine Marlene Streeruwitz-Lesung von Birgit Doll (Samstag, 3. August) im Bootshaus der Biologischen Station zu werden, die Anfahrt erfolgt per Boot. Nach jeder Veranstaltung gibt es in einem der umliegenden Gastronomiebetriebe ein „kulinarisches Nachspiel“. Während der gesamten Dauer der Festspiele sind in der Kirche Samtbilder von Barbara Schneeweiss-Kury ausgestellt.

Nähere Informationen bei den Sommerspielen Lunz am See unter der Telefonnummer 0664/162 58 62, Herbert Möbius-Patek.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung